In der ersten Etappe belegte der Junior des Teams Roth-Skoda den 8. Platz mit wenig mehr als einer Minute Rückstand auf den Leader, den Franzosen Alexandre Brandt. Bei seinem Sieg in der zweiten Etappe, einem anspruchsvollen Bergzeitfahren, distanzierte Marc Hirschi aber alle Konkurrenten deutlich.

So konnte der erst 17-jährige Junior aus Ittigen als Gesamtleader in die dritte und letzte Etappe gehen. Mit dem zweiten Platz liess Marc Hirschi keine Zweifel über seinen Sieg in der Rundfahrt aufkommen.