Fussball
Schon wieder zehn Gegentore: Grenchen bekommt auch im Cup eine Packung

Erstmals trat Grenchen mit den neu qualifizierten Spielern an. Die Überraschung, das Weiterkommen im Cup, blieb aber aus. Gegen die Ligakonkurrenten aus der Gruppe 1 resultierte wieder eine Kanterniederlage.

Mike Brotschi
Drucken
Teilen
Es gibt zurzeit Schöneres, als beim FC Grenchen Fussball zu spielen (im Bild Samuel Zayas).

Es gibt zurzeit Schöneres, als beim FC Grenchen Fussball zu spielen (im Bild Samuel Zayas).

Foto Wagner

Grenchen verliert wieder hoch. Dies, nachdem es bereits in der ersten Minute hinter dem neuen Goalie Diego Schaad eingeschlagen hatte. Bis zur Pause folgten weitere drei Tore, so dass nach 45 Minuten bereits alles klar war. Das Team von Patrick Bösch zollte sowohl in spielerischer, als auch in konditioneller Hinsicht Tribut und die Tore fielen im zweiten Durchgang wie reife Früchte. Nun muss sich der FCG schnell etwas einfallen lassen, damit er am kommenden Samstag im Derby gegen Solothurn nicht erneut abgeschlachtet wird.

Aktuelle Nachrichten