E-Mountainbike

Schneitter gewinnt in Monaco die Erstaustragung der E-MTB-World-Series

Die Solothurnerin Nathalie Schneitter entscheidet die Erstaustragung der E-MTB-World-Series in Monaco für sich.

Die Solothurnerin Nathalie Schneitter entscheidet die Erstaustragung der E-MTB-World-Series in Monaco für sich.

Bei der Erstaustragung der internationalen E-Mountainbike Serie «WES» wurde am vergangenen Wochenende in Monaco Geschichte geschrieben. In den Disziplinen Cross Country und Enduro kämpften internationale Athleten um den Sieg bei der erstmals ausgetragenen Weltserie für E-Mountainbikes. Im Cross Country Rennen der Frauen gewann die Solothurnerin Nathalie Schneitter.

Im Cross Country Rennen der Frauen am Samstag wurde die Solothurnerin Nathalie
Schneitter ihrer Favoritenrolle gerecht und wies ihre Gegnerinnen auf dem technisch hoch
anspruchsvollen Kurs in die Schranken.

Die Solothurnerin machte von Anfang an Druck an der Spitze und bewies Köpfchen im
Batterien-Management. Schneitter setzte sich in der zweiten von sechs Runden ab und baute
den Vorsprung kontinuierlich aus. Sie gewann mit über einer Minute Vorsprung.

«Es hat extrem Spass gemacht und die Strecke war toll. Ich habe die richtigen
Entscheidungen bei der Wahl des E-Mountainbikes und der Reifen getroffen, die Batterie gut
verwaltet und eine solide Leistung gezeigt. Cool, dass es für den Sieg gereicht hat» sagt
Schneitter nach ihrem Erfolg.

Für die zweite Runde gastiert die WES in der Schweiz. Vom 3. bis 5. Mai werden in Ascona-
Locarno wiederum internationale Top-Athleten und auch Nathalie Schneitter auf spektakulären
E-MTB Strecken gegeneinander antreten.

Nathalie Schneitter geniesst die Champagnerdusche in Monaco.

Nathalie Schneitter geniesst die Champagnerdusche in Monaco.

Meistgesehen

Artboard 1