Frauenfussball NLB
SC Derendingen: Out im Cup gegen Unterklassigen

Die Frauen des SC Derendingen sind im Cup Achtelfinale in Genf gegen den Leader der 1. Liga, Aïre-le-Lignon, im Elfmeterschiessen mit 9:8 ausgeschieden.

Urs Bachmann
Drucken
Teilen
Die SC Derendingen Frauen müssen sich im Cup dem Unterklassigen Aïre-le-Lignon geschlagen geben.

Die SC Derendingen Frauen müssen sich im Cup dem Unterklassigen Aïre-le-Lignon geschlagen geben.

Hans Peter Schläfli

Die Cup-Auslosung wollte es so, dass die SCD Frauen im Cup Achtelfinale am Sonntagnachmittag nach Genf zu den Tabellenführerinnen der 1. Liga, Aïre-le-Lignon, reisen mussten. In der vorletzten Saison spielten die beiden Teams noch in der 1. Liga-Meisterschaft gegeneinander und auch damals verloren die Derendingerinnen mit 1:2. – Die SCD Frauen waren also gewarnt auf die Heimstärke der Genferinnen, die sich gewohnt sind auf Kunstrasen zu spielen.

Die Derendingerinnen wollten unbedingt, wie in der vergangenen Saison, das Viertelfinale erreichen, um wiederum ein «Traumlos» zugelost zu bekommen! – Leider kam anders als geplant. Die Einheimischen sind sehr stark in das Spiel gestartet, machten Druck auf das Gästetor und gingen bereits nach elf Minuten, nach einer Freistossflanke, per Kopf in Führung. Nach diesem frühen Führungstreffer spielten die Unterklassigen mit noch mehr Selbstvertrauen. Das Auswärtsteam erspielte sich in der ersten Halbzeit drei hochkarätige Chancen, die alle ungenutzt blieben. So blieb es bis zur Pause beim glücklichen 1:0 der Gastgeberinnen.

Nach dem Seitenwechsel ergriffen die SCD Frauen vehement das Zepter und mit dem zweiten Angriff erzielte die zuvor eingewechselte Michèle Kohler per Kopf das verdiente 1:1. – Eine Minute später gingen die Einheimischen bereits wieder, nach einem Lattenabpraller, im Nachschuss mit 2:1 in Führung.
Die Derendingerinnen steigerten in der Folge das Tempo und kamen in der 75. Minute durch Andrea Vögeli per Kopf zum 2:2 Ausgleich. Die Oberklassigen wollten unbedingt das Siegestor in den 90 Minuten erzielen, was nicht mehr gelang. – Es kam also zur Verlängerung.

Hochstehender Krimi

Die Dramatik im Spiel steigerte sich in der Verlängerung nochmals. Die SCD Frauen bekamen das Spiel immer besser unter Kontrolle und kombinierten sich durch das Team der Gastgeberinnen. Eine schöne Kombination in der 100. Minute schloss Jessica Hawker zur erstmaligen Führung der Solothurnerinnen zum 2:3 ab. Viele dachten, dass damit die Vorentscheidung zu Gunsten der Favoritinnen gefallen sei – es kam anders.

Die Einheimischen erzielten Sekunden vor dem letzten Seitenwechsel in der Verlängerung das 3:3! – Das Penaltyschiessen musste also entscheiden. Nach jeweils fünf Schützinnen stand es 5:5! Schlussendlich siegte das glücklichere Team im Penaltyschiessen mit 6:5 und dem Gesamtergebnis von 9:8. - Es war ein echter Cup-Krimi, welcher an Spannung nicht mehr zu überbieten war!

Trainer Urs Bachmann meinte nach der Partie: «Die Enttäuschung ist sehr gross, da wir unbedingt das Cup Viertelfinale erreichen wollten. - Kopf hoch! Nun konzentrieren wir uns auf das nächste Meisterschaftsspiel gegen Aarau vom kommenden Samstag.»

Aïre-le-Lignon - Frauen SC Derendingen Solothurn 3:3 n.P. 6:5

Stade d'Aïre, Le Lignon (Genève). - 200 Zuschauer. - Tore: 11. Von Potobsky 1:0. 47. Kohler 1:1. 48. Mega 2:1. 75. Vögeli 2:2. 100. Hawker 2:3. 106. Carneiro Carvalhais 3:3.

Derendingen: Rytz, Bünger, Vögeli, Burkhart, Hawker, Das Chagas (46. Kohler), Bauer (67. Derungs), Zahno, Gianforte (96. Bucher), Grob, Trutmann.

Vorschau: Meisterschaft Nationalliga B – 9. Runde: FC Aarau - SC Derendingen Solothurn

Samstag, 14. November 2015 um 18.00 Uhr im Schachen, Aarau

Aktuelle Nachrichten