Rad
Roth-Skoda will den Elan ins Wallis mitnehmen

Nach den Siegen von Tristan Marguet beim GP Osterhas in Affoltern am Albis und Alberto Cecchin beim GP Kiesen will das cycteam Roth-Skoda den Elan ausnützen und beim Tour-de-Suisse-Cup im Fully einen weiteren Erfolg draufsetzen.

Drucken
Teilen
GP-Osterhas-Sieger Tristan Marguet.

GP-Osterhas-Sieger Tristan Marguet.

Martin Platter

Mit Lukas Jaun, Andrea Pasqualon und Andrea Vaccher hat das UCI-Continental Team Roth-Skoda weitere heisse Eisen im Feuer. "Ich erwarte eine starke Teamleistung so wie in Kiesen, wo wir in allen Rennphasen an der Spitze präsent waren. Nur so wird es auch in Fully möglich sein, um den Sieg zu fahren", sagt Team-Manager Roberto Marchetti, der im Unterwallis als Sportlicher Leiter im Einsatz stehen wird.

Der Swiss Cycling TDS-Cup ist eine Rennserie für die Kategorie Elite und umfasst er sieben Schweizer Rennen verteilt über die ganze Saison.

Folgende Rennen zählen zum Swiss Cycling Tour de Suisse-Cup 2015:
12.04. Prix Valloton in Fully
09.05. Berner Rundfahrt in Lyss
30.05. Zeitfahren Thuner Westamt in Amsoldingen
31.05. SwissEver GP Cham-Hagendorn in Hagendorn
07.06. GP Luzern in Pfaffnau
21.06. Züri-Metzgete in Buchs/ZH
05.09. Mannschaftszeitfahren in La Brévine

Aktuelle Nachrichten