Vor vier Jahren rief Reto Burki das Bike Team Solothurn ins Leben. Der Inhaber des Tropical Bike Shops ist der Macher im Team. Als Teamchef figurierte seit der Gründung Roland Richner. Er war für das Management, die operative Leitung und das Wohl des Teams verantwortlich. Richner ist ehemaliger Elite-Strassenfahrer, diplomierter Trainer von Swiss Olympic und Absolvent des Studiengangs Sportmanagement.

Nun wird Richner das Bike Team Solothurn verlassen. «Roli hat mit seinem enormen Wissen und seinem grossen Einsatz das Bike Team Solothurn geprägt und die Jungs vorwärtsgebracht», heisst es in der Medienmitteilung. Und weiter: «Wir danken ihm für seinen unermüdlichen Einsatz für unser Solothurner Nachwuchsprojekt. Wir sind dankbar, dass wir weiterhin auf die Unterstützung der Sports Academy Solothurn zählen dürfen, die uns hilft, unsere Ziele zu erreichen. Roland Richner wird dem Bike Team Solothurn nach dem Abgang aber weiterhin beratend zur Seite stehen. Vor allem was die Trainingspläne betrifft.

Wechsel bei den Fahrern

Auch bei den Fahrern kommt es zu Wechseln. Bis jetzt bestand das Bike Team Solothurn aus den drei Mountainbikern Vital Albin, Nick Burki sowie Ursin Spescha. Die drei rockten zu Beginn die Juniorenkategorie und stiegen dann gemeinsam zu den U23-Fahrern auf. Einer der grössten Erfolge der Equipe war die U19-Schweizer-Meisterschaft 2016, als es alle drei Fahrer aufs Podest schafften. Vital Albin holte sich nach 2015 seinen zweiten Titel, Nick Burki wurde Zweiter, Ursin Spescha Dritter. Vital Albin war zudem Vize-Europa- und Vize-Weltmeister bei den U19-Junioren. Auf der Stufe U23 sicherte sich der 20-Jährige in den letzten zwei Jahren jeweils SM-Bronze, an der WM in Lenzerheide fuhr er dieses Jahr auf den sechsten Platz.

Albin hat jüngst seine Matura bestanden, Spescha blickt auf einen erfolgreichen Lehrabschluss zurück. In Sachen Mountainbike machen die zwei Bündner nun den nächsten Schritt. Für den verlassen sie das Bike Team Solothurn nach gut vier Jahren. Sie fahren neu für das Profiteam RN-Racing Team/Thoemus, welches vom Thurgauer Ralph Näf, ehemaliger U23-Weltmeister, geleitet wird.

Nick Burki, der Jüngste des Trios, bleibt beim Bike Team Solothurn. Der Derendinger wird im nächsten Jahr die Matura abschliessen und «bildet nun zusammen mit den jungen Wilden die neue Formation», wie es in der Medienmitteilung heisst. Das Team wird mit vier Talenten bestückt, die allesamt von der Solothurner Nachwuchs-Equipe Tropical MTB Racing Team kommen: der 17-jährige Robin Kull aus Villmergen, der ebenfalls 17-jährige Ipsacher Tim Kluser sowie die beiden 16-jährigen Luke Wiedmann (Bellach) und Elia Nascarella (Bucheggberg). Luke Wiedmann war 2017 Vize-Europameister auf der Stufe U17. «Wir dürfen gespannt sein auf den Auftritt der neuen Fahrer», blickt das Bike Team Solothurn der neuen Saison entgegen. Aktuell spulen die fünf Schützlinge ihr Winter-Trainingsprogramm ab.