Hornussen
Recherswil-Kriegstetten A gewinnt auch das zweite Solothurnerderby

In einem bis zum Schluss spannenden Spiel schwang letztlich wiederum der Jüngste oben aus.

Merken
Drucken
Teilen

Zur Verfügung gestellt

Am Samstag war Recherswil-Kriegstetten A in Zuchwil zum Solothurnerderby zu Gast. Letztes Jahr gewannen die Recherswiler, somit wäre diese Saison wieder Zuchwil an der Reihe gewesen, denn seit neun Jahren wechseln die beiden sich regelmässig als Sieger ab. Ein spannendes Spiel war zu erwarten.

Die Gastgeber starteten bei starkem Gegenwind ihr Spiel und erreichten 562 Punkte. Nicht der Gegenwind alleine, sondern zu viele Fehlstreiche liessen kein höheres Resultat zu. Eigentlich eine Vorlage für die Gäste, für welche der dritte Podestplatz mit einem Sieg zum Greifen nahe war.

Doch auch ihnen gelang kein Umgang nach Wunsch, zu wenige Treffer und unveränderte Windverhältnisse führten zu einem Halbzeit-Rückstand von 7 Punkten. Im zweiten Umgang lief es beiden etwas besser. Die Recherswiler konnten die Gastgeber sogar noch überholen. Da beide Teams ohne Nummero ihr Spiel beenden konnten, gewannen die Gäste das Spiel mit 8 Schlagpunkten Vorsprung.

Bester Spieler war erneut der sehr junge Silvan Binggeli aus Zuchwil. Für die Recherswiler bleibt so die Tür zum Podest offen. Das entscheidende Spiel findet nächsten Samstag in Recherswil statt, wo sie den «noch» amtierenden Schweizermeister Bern-Beundenfeld A empfangen.

Endresultat: Zuchwil A 0 Nr. 1110 zu Recherswil-Kriegstetten A 0 Nr. 1118

Beste Einzelschläger waren: Binggeli Silvan 72P. ( Zuchwil A) vor Lehmann Benjamin (Zuchwil A), Spichiger Michael, Wyss Silvan, Häni Stefan mit 71P. (alle Recherswil Kriegstetten A)