Fussball

Pajde für den FC Grenchen zu stark

Der FC Grenchen bleibt gegen Pajde chancenlos.

Der FC Grenchen bleibt gegen Pajde chancenlos.

Der FC Grenchen bleibt in dieser Saison in der Meisterschaft ohne Heimsieg. Im letzten Spiel auf dem Brühl mussten sich die Uhrenstädter dem Tabellenzweiten NK Pajde mit 0:5 deutlich geschlagen geben.

Man konnte es unschwer erkennen: Mit dem FCG und dem NK Pajde trafen zwei Teams aufeinander, die in der Rangliste um nicht weniger als 43 Punkte auseinander lagen. Die kroatischen Gäste aus Möhlin lieferten sowohl in spielerisch als auch technischer Hinsicht eine ganz andere Leistung ab, als der mutig auftretende und sich tapfer wehrende FC Grenchen.

In der ersten halben Stunde lieferte man sich sogar eine offenen Schlagabtausch obschon sich die Platzherren mit Mann und Maus wehren mussten. Krüttli und Laus retteten zweimal auf der Linie, der junge Goalie Alan Santana verhinderte mit einigen Big-Saves einen früheren Rückstand. Das 0:1 fiel in der 34. Minute nach einem Eckball quasi unhaltbar und der 0:2-Pausenrückstand entsprach schliesslich dem Spielverlauf.

Der FC Grenchen agierte allgemein besser und kämperischer als noch vor Wochenfrist in der Partie gegen den SV Höngg. Und trotzdem resultierte am Ende doch wieder eine klare 0:5-Niederlage. Dies, obschon sich die Grenchner auch in Halbzeit zwei einige Tormöglichkeiten erarbeiten konnten und den einen oder anderen Treffer verdient gehabt hätten.

Kam hinzu, dass sich die Grenchner Verletzungsliste mit den Stammspielern Conde und Bendguigue nochmals um zwei Akteure verlängert hatte. In einer Woche erhält man gegen Lenzburg im letzten Spiel der Saison nochmals die Chance auf einen Punktezuwachs. Jener FC Lenzburg, der in der dritten Vorrunde im Schweizer Cup deutlich besiegt werden konnte.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1