Eishockey
Oltens Ausländer machten den Unterschied

Der EHC Olten liess im NLB-Spiel gegen La-Chaux-de-Fonds nichts anbrennen und legte früh den Grundstein für den 9:1-Sieg.

Gdriana Gubler
Merken
Drucken
Teilen

Keystone

Den Unterschied in dem temporeichen Spiel, in dem es nur wenige Spielunterbrüche gab, machten die Ausländer. Auf Neuenburgs Seite musste der Kanadier Benoit Mondou als einziger Ausländer ran. Für einmal trat der sonst brandgefährliche Neuenburger Topskorer nur wenig in Erscheinung. Zumindest beim einzigen Treffer für sein Team war er für den Assist verantwortlich. Michael Bochatay wars dann, der Kropf zwischen den Beinen erwischte.

Erste Sturmlinie: 12 Skorerpunkte

Ganz anders der Amerikaner Marty Sertich und der Kanadier Carsen Germyn im grünweissen Dress. Die beiden wirbelten gemeinsam mit Wüst durch die Abwehr von La Chaux-de-Fonds und überzeugten mit ihrem Zusammenspiel, neun Skorerpunkte gingen auf das Konto der Ausländer – zwölf sinds, wenn man die von Wüst, dem dritten im Bunde der ersten Sturmlinie, dazuzählt. Germyns Spielübersicht ist diesbezüglich ein Segen. Der Kanadier bewies mehrmals Geduld. Anstatt die Scheibe vorschnell ins Nirgendwo zu spielen, machte er noch eine Kurve mehr, um anschliessend einen seiner freistehenden Mitspieler zu lancieren.

Zufriedene Gesichter im Publikum

Neben den Ausländern überzeugte in der gestrigen Partie das gesamte Oltner Kollektiv. Der EHC Olten trat von Beginn weg engagiert und mit mehr Biss als La Chaux-de-Fonds auf. Vor allem im ersten Drittel dominierten die Oltner fast nach Belieben. Im letzten Drittel fanden schliesslich auch die Neuenburger besser ins Spiel und konnten sich ihrerseits Chancen erarbeiten. Am Oltner Sieg gab es zu diesem Zeitpunkt aber schon nichts mehr zu rütteln. Die 2458 Kiebitze waren sichtlich zufrieden mit ihrem EHCO, sie feierten dessen Leistung gebührend.

Mit dem 9:1-Sieg –- bereits Ende September in Basel siegte der EHCO nota bene mit 9:1 – überholt Olten in der Tabelle nun sogar seinen gestrigen Gegner aus Neuenburg und steht neu auf dem fünften Tabellenrang.