Eishockey NLB

Olten nur knapp an Blamage gegen Schlusslicht Thurgau vorbei

Der EHC Olten kam gegen Thurgau erst im Penaltyschiessen zum Sieg

Der EHC Olten kam gegen Thurgau erst im Penaltyschiessen zum Sieg

Der EHC Olten tat sich gegen das Schlusslicht aus der Ostschweiz schwer. Die Oltner gaben einen Viertore-Vorsprung, den sie sich in den ersten 40 Minuten erspielten, im letzten Drittel noch aus der Hand. Im Penaltyschiessen kamen sie zum 5:4-Sieg.

Die Solothurner erwägten schon letzte Woche die Entlassung von Coach Colin Muller. Weil sich die Spieler aber für ihren Übungsleiter aussprachen, sahen die Verantwortlichen von einer Freistellung (noch) ab.

Nach dem Punktverlust gegen den Tabellenletzten Thurgau dürften diese Diskussionen aber neu beginnen. Dabei sah es bis zur 43. Minute für den EHC Olten perfekt aus. Jedoch die Oltener kassierten in dieser 43. Minute innerhalb von 49 Sekunden drei Gegentore. Fünf Minuten später glich Sacha Wollgast zum 4:4 aus. Im Penaltyschiessen vergaben die Thurgauer zwei Matchbälle, ehe Remo Hirt in der neunten Serie Olten doch noch zum Sieg schoss.

Telegramm, NLB Olten - Thurgau 5:4 (1:0, 3:0, 0:4, 0:0) n.P.
Kleinholz. -- 2355 Zuschauer (Saisonminusrekord). -- SR Küng, Brunner/Espinoza. -- Tore: 5. Marcon (Krebs, Pargätzi) 1:0. 22. (21:05) Pecker (Wüst) 2:0. 22. (21:51) Wüst (Pecker, Sertich) 3:0. 35. Hirt (Schwarzenbach) 4:0. 43. (42:11) Maloney (Küng, Nüssli) 4:1. 43. (42:19) Helfer 4:2. 43. (43:00) Conte (Arnold, Rossi) 4:3. 48. Wollgast (Dommen) 4:4. -- Penaltyschiessen: Küng -, Sertich -; Nüssli 0:1, Pecker 1:1; Ronny Keller -, Hirt -; Conte -, Schwarzenbach -; Maloney -, Marcon -; Sertich -, Nüssli -; Pecker 2:1, Küng 2:2; Pecker -, Nüssli -; Hirt 3:2, Küng -. -- Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Olten, 4mal 2 Minuten gegen Thurgau. -- Bemerkungen: Erster Einsatz von Cory Pecker (Olten), dafür Redenbach überzähliger Ausländer. Torhüterwechsel bei Thurgau Zurkirchen für Ardizzone (35.).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1