EHC Olten
Olten gewinnt mit 4:0 gegen Basel Sharks

Der EHC Olten gewinnt gegen die Basel Sharks mit 4:0. Olten kommt gegen die zahnlosen Sharks problemlos zum ersten Saisonsieg.

Merken
Drucken
Teilen
Stefan Voegele (l.) und Sandro Tschuor standen sich gestern gegenüber.

Stefan Voegele (l.) und Sandro Tschuor standen sich gestern gegenüber.

kissling

Verkehrte Welt am Tag danach. Während die Basel Sharks nach ihrem, zumindest resultatmässig, fulminanten 7:1-Seig gegen Mitfavorit Lausanne in Spiel 2 gegen Olten harmlos auftraten, überzeugten die Gastgeber nach der Niederlage gegen Ajoie 24 Stunden zuvor zuhause vorab mit einem effizienten Power- und Boxplay.

Im ersten Drittel waren es Aeschlimann und Parati, die die Gastgeber mit zwei Treffern in Überzahl in Führung brachten. Sandro Tschuor, früher auch schon Captain des EHC Basel, sorgte dann in der 27. Minute mit einem neuerlich sehenswert herausgespielten Powerplay-Treffer zum 3:0 für die Entscheidung.

Die Gäste vom Dreiländereck hinterliessen einen wenig energischen Eindruck. Als ob sie das Wochenend-Pulver mit dem Kantersieg gegen die Waadtländer bereits verschossen hätten. Insofern fehlte dem Team von Coach Gelinas immer wieder die dringende Entschlossenheit und Kaltblütigkeit, um den Puck im Tor von EHCO-Goalie Michael Tobler zu versenken. Parati war es dann, der 11 Sekunden vor Schluss, unmittelbar von der Strafbank zurückkommend, den Treffer zum völlig verdienten 4:0-Sieg des EHC Olten erzielte.

Olten - Basel 4:0 (2:0, 1:0, 1:0)
Kleinholz. - 2705 Zuschauer. - SR Peer, Micheli/Zimmermann. - Tore: 7. Aeschlimann (Schild, Ganz/Ausschluss Frunz) 1:0. 10. Parati (Sertich, Fretter/Ausschluss Gartmann) 2:0. 27. Tschuor
(Schild, Pargätzi/Ausschluss Jonathan Roy) 3:0. 60. (59:49) Parati (Marcon) 4:0. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Olten, 4mal 2 Minuten gegen Basel.