Turnen
Oberturner lernen am Riegenleiterkurs, was es zum Leiter braucht

Vergangenen Samstag fand der traditionelle Herbstkurs der Abteilung Männer/Senioren des Solothurner Turnverbandes statt. Gleichzeitig wurde auch die Präsidenten- und Oberturnerkonferenz der Abteilung Männer/Senioren des SOTV in Bellach abgehalten.

Merken
Drucken
Teilen
«Bälle animieren» am Riegenleiterkurs des Solothurnischen Turnverbandes in Bellach

«Bälle animieren» am Riegenleiterkurs des Solothurnischen Turnverbandes in Bellach

Zur Verfügung gestellt

Abteilungsleiter Hans-Peter Lochinger freute sich, über 70 Turner und 3 Turnerinnen in der Schulanlage Kaselfeld begrüssen zu dürfen. Die Männerriege Bellach als örtlicher Organisator hatte alle Vorbereitungen für einen reibungslosen Kursablauf getroffen. Den Kurzinformationen über die Grossraumvorführungen am Kantonalturnfest 2012 und am Eidgenössischen Turnfest 2013 folgte das obligate Lied. In einer Senioren- und zwei Männergruppen gings nun an die mit Spannung erwarteten Lektionen.

Bälle sind zum Bewegen da

Beim «Einturnen in verschiedenen Formen» zu rassiger Musik mit Adrian Rudolf von Rohr stieg die Körpertemperatur unweigerlich und es zeigte sich wie die Musik unterstützend wirkt. Das Aufwärmen erhöht die Leistungsfähigkeit, beugt Verletzungen vor und sollte ein fixer Bestandteil einer Trainingseinheit sein. Mit Hilfsmitteln wie Flow Tonic für Kräftigungsübungen, oder Chi-Ball als Handgerät für Gymnastik, wurden danach Körper und Geist gefordert.

Roland Lang mit «Basketball-Spielformen» zeigte eine Vielzahl von Trainingsmöglichkeiten für Ballgefühl, Wurftechnik, präzises Zuspiel in Bewegung und Treffsicherheit. Dass Bälle zum Bewegen animieren zeigte sich sofort und ausser bei kurzen Erklärungen waren die Teilnehmer stets in Aktion. Mit vielen verschiedenen Bällen wurde der Trainingseffekt wirkungsvoll gesteigert.

«Beweglich auch im Geist» war das Lektionsthema von Sepp Jermann. Mit ein paar speziellen Koordinationsübungen weckte er die Aufmerksamkeit. An 16 Stationen konnte danach zu Zweit auf abwechslungsweise Art Beweglichkeit von Körper und Geist trainiert werden. Dass nicht immer alles auf Anhieb gelang, tat der guten Stimmung keinen Abbruch und die «Befreiung der gefesselten Partner» führte zu ganz kuriosen Stellungen.

Präsidenten- und Oberturnerkonferenz POK

Nach dem schön präsentierten Apéro und einem sehr guten, von der Männerriege Bellach zubereiteten Nachtessen, konnte Hans-Peter Lochinger 72 Personen zur 78. POK willkommen heissen.

Mit treffenden Worten stellte der Gemeindepräsident sein Dorf vor, freute sich, dass dieser Anlass dank der Männerriege in Bellach statt findet und wünschte eine gute Tagung. Auch Gabriel Maspero, Vicepräsident der Männerriege hiess alle willkommen und stellte seine Riege vor.

In seinem Rückblick erwähnte Hans-Peter die erfolgreich durchgeführten Anlässe, welche dank der guten Zusammenarbeit im AMS-Team und den Männerrriegen und Männerturnvereinen reibungslos über die Bühne gingen. Einstimmig und mit grossem Applaus wurde der Bericht genehmigt und Bruno Kunz dankte Hans-Peter im Namen der AMS für seine stets sehr speditive Arbeit und sein Engagement für den SOTV. Erfreulicherweise durfte Hans-Peter zwei Turner vorstellen die bereit sind in der AMS mitzuschaffen. Hans Frank, Dulliken als Info. Verantwortlicher und Albert Gehrig, Hägendorf. Einstimmig und mit Applaus wurden die beiden gewählt.

Die Verabschiedung von Bruno Kunz, welcher nach 15 Jahren Tätigkeit für den SOTV und im Speziellen für die AMS und das Ressort Information zurücktritt, nahm Roland Lang vor. Mit sympathischen Worten und viel Lob streifte er das Wirken vom Dulliker und überreichte ihm ein Präsent. Bruno bedankte sich ganz herzlich für das Geschenk, den schönen Blumenstrauss den er schon beim Kursabschluss erhalten hatte und bei den Anwesenden für die kollegiale Zusammenarbeit. Er ermunterte alle, im SOTV entstehende Lücken mit eigenem Engagement zu schliessen und für die schöne Turnerei mitzuschaffen.

Nach der Abarbeitung der restlichen Traktanden folgten Gruss- und Dankesworte von Rolf Kristandl, Präsident SOTV und Alfred Götschi, Präsident aTuTi. Nachdem Bruno Kunz seinem Nachfolger Hans Frank das Berichterstatter T-Shirt mit den besten Wünschen überreicht hatte, konnte Hans-Peter Lochinger mit herzlichen Dankesworten an die Männerriege Bellach und den besten Wünschen an alle Anwesenden die Konferenz schliessen. (bkd/san)