Schiessen
Oberbuchsiten und Gerlafingen sind Kantonalmeister

Nach der Qualifikation, welche in den Bezirken stattfand, beteiligten sich insgesamt 90 Gruppen zu 5 Schützen am Kantonalfinal auf dem Schiessstand Zuchwil. Angenehme Temperaturen, jedoch wechselnde Lichtverhältnisse waren den ganzen Tag über eine Herausforderung für die Teilnehmenden. Am erfolgreichsten kamen die Gruppenschützen von Oberbuchsiten Schützenverein (Sportgewehre) und Gerlafingen (Ordonnanzgewehre) damit zu Recht und durften sich als Kantonalmeister SOSV als „Kantonalmeister 2016“ feiern lassen.

Heinz Hammer
Drucken
Teilen
Die Teilnehmer des Feld D.

Die Teilnehmer des Feld D.

Zur Verfügung gestellt

Für viele Schützen und Vereine des Solothurner Schiesssportverbandes (SOSV) geniesst die Gruppenmeisterschaft eine sehr hohe Priorität innerhalb ihres Jahresprogrammes. Dass dies auch schweizerisch der Fall ist, bestätigte Thomas Scherrer als Ressortchef SSV bei seinem Besuch. Am Kantonalfinal teilnehmen zu können, gehört ganz einfach zu den Zielsetzungen eines ambitionierten Vereins. Und dort um Medaillenplätze oder mindestens um die Qualifikation für die Hauptrunden zu kämpfen, ist dann das nächste Ziel. Der Anlass in Zuchwil ist jedoch nicht nur sportlich, sondern auch gesellschaftlich sehr wertvoll für alle. Die gute Organisation der Verantwortlichen des SOSV mit Andreas Christen als Chef sowie die für diesen Final ideale Infrastruktur mit 32 Scheiben bieten Gewähr für einen speditiven, interessanten Wettkampf und dies war auch diesmal der Fall, denn in beiden Kategorien gab es noch zahlreiche Rangverschiebungen in der Finalrunde der bestklassierten Gruppen zur Zwischenrangliste der 1. Runde!

In der Kategorie Sportgewehre lagen nach der 1. Runde acht Gruppen innerhalb von neun Punkten nahe beieinander und wahrten sich damit ihre Chance auf einen Podestrang. Angeführt wurde die Zwischenrangliste von Nunningen Frei, vor Niederbuchsiten SV und Boningen Militär. Doch alle drei Gruppen konnten ihre Spitzenklassierungen in der Finalrunde nicht halten und fielen aus den Medaillenrängen heraus. Kantonalmeister wurde nach einem sehr spannenden Finaldurchgang mit total 1906 Punkten Oberbuchsiten Schützenverein mit den Schützen Philipp Büttiker, Ernst Ackermann, Bader Andreas, Daniela Studer und René Bürgi. Mit einem Rückstand von vier Punkten gewann Gerlafingen Feldschützen (Kevin Schmid, Ronald Jäggi, Franz Bigler, Alfred Baumann, Nadine Bigler) die Silbermedaille, während mit zwei weiteren Punkten Rückstand Seewen Feldschützen (Christoph Niederberger, Cédric Stress, Walter Signer, Beat Kaiser, Thomas Häner) das Podest vervollständigte. Insgesamt 16 Gruppen dieser Kategorie qualifizierten sich für die Schweiz. Hauptrunden. Das beste Gruppenresultat beiden Runden erzielte Gerlafingen Feld mit 956 Punkten, während René Bürgi (Oberbuchsiten) mit 391 als Total beider Runden die Einzelrangliste anführte.

Im Feld D (Ordonnanzgewehre) führten zwei Gruppen mit hohen 697 Punkten die Zwischenrangliste an, nämlich Oberbuchsiten SV und Gerlafingen Feld. Doch ähnlich wie in der anderen Kategorie wirbelte die 2. Runde vieles durcheinander. Einzig die Gruppe von Gerlafingen Feldschützen konnte ihre Spitzenposition halten und wurde mit einem Total von 1384 Punkten mit Urs Eigenheer, Kurt Wagner, Toni Mohyla, Daniel Späti und Thomas Etter als Kantonalmeister gefeiert. Die Silbermedaille ging mit zwei Punkten Rückstand an den neu fusionierten Verein „Schützen Guldental“ aus Mümliswil-Ramiswil (Urs Müller, Remo Hunziker, Michael Müller, Walter Roth, Rainer Roth). Und wie im letzten Jahr steigerte sich die Gruppe von Oberramsern in der Finalrunde gewaltig und erzielte mit 699 Punkten das höchste Rundenresultat. Dies brachte die Gruppe noch auf den 3. Rang und damit konnten Mollet Thomas, Jäggi Rolf, Baumann Ralph, Hartmann Heinz und Ryser Bruno die Broncemedaille entgegennehmen. 28 der 60 teilnehmenden Gruppen qualifizierten sich für die Hauptrunden, während Andreas Jost (Breitenbach) mit 287 Punkten aus beiden Runden bester Einzelschütze war.

Bereits verabschiedete Reglementsänderungen werden wohl im kommenden Jahr dazu führen, dass das Feld Ordonnanzgewehre in zwei Felder aufgeteilt wird. Die Beteiligung in den beiden Feldern ist jedoch schwer abzuschätzen, dies zeigten auch die sehr differenzierten Meinungen von Thomas Scherrer, Andreas Christen und Heinz Hammer zu diesem Thema. Gespannt werden die Entscheidungen vor allem des SSV abwarten und dann die nötigen Entscheide fällen. Doch nun beginnen für die qualifizierten Gruppen die Hauptrunden mit Qualifikation für den Schweiz. Final. Dazu wünscht Ressortchef SOSV Christen allen viel Erfolg, das nötige Wettkampfglück und als Zielvorgabe mindestens 3-5 Gruppen aus dem SOSV am Final in Zürich.

Kategorie Sportgewehre

  1. Oberbuchsiten Schützenverein 1906 (Bürgi René, Bader Andreas, Studer Daniela, Büttiker Philipp, Ackermann Ernst); 2. Gerlafingen Feldschützengesellschaft 1902 (Bigler Franz, Baumann Alfred, Schmid Kevin, Jäggi Ronald, Bigler Nadine); 3. Seewen Feldschützen 1900 (Häner Thomas, Niederberger Christoph, Stress Cedric, Kaiser Beat, Signer Walter); 4. Nunningen Freischützen 1896; 5. Boningen Militärschützen 1894; 6. Niederbuchsiten Schützenverein 1893; 7. Dornach Freischützen 1891; 8. Kleinlützel Schützengesellschaft 1888; 9. Nunningen Feldschützengesellschaft 1887; 10. Walterswil Feldschützen 1882; 11. Günsberg Feldschützengesellschaft 1880; 12. Neuendorf-Härkingen Schützenverein 1877;13. Oekingen Schützengesellschaft 1875; 14. Selzach Sportschützen Leberberg 1874; 15. Schnottwil Schützengesellschaft 1870; 16. Büsserach Schützengesellschaft 1868

Kategorie Ordonnanzgewehre

  1. Gerlafingen Feldschützengesellschaft 1384 (Eigenheer Urs, Wagner Kurt, Etter Thomas, Mohyla Toni, Späti Daniel); 2. Mümliswil-Ramiswil Schützen Guldental 1382 (Hunziker Remo, Roth Walter, Roth Rainer, Müller Michael, Müller Urs); 3. Oberramsern Schützengesellschaft Ramsern 1380 (Jäggi Rolf, Hartmann Heinz, Ryser Bruno, Baumann Ralph, Mollet Thomas); 4. Walterswil Feldschützen 1373; 5. Oberbuchsiten Schützenverein 1372; 6. Gerlafingen Freier Schiessverein 1371; 7. Breitenbach Schützengesellschaft 1367; 8. Balsthal-Klus Schützenverein 1366; 9. Dulliken Engelbergschützen 1363; 10. Niederwil Feldschützengesellschaft 1352; 11. Oberramsern Schützengesellschaft Ramsern 1349; 12. Oberbuchsiten Schützenverein 1346; 13. Biberist Schützengesellschaft 1346; 14. Laupersdorf Schützenverein 1345; 15. Matzendorf Schützengesellschaft 1345; 16. Brunnenthal Schützengesellschaft 1343; 17. Gerlafingen Freier Schiessverein 1343; 18. Kestenholz Feldschützengesellschaft 1343; 19. Wolfwil Feldschützen 1341; 20. Matzendorf Schützengesellschaft 1339; 21. Lohn-Ammannsegg Schützengesellschaft 1334; 22. Boningen Militärschützen 1334; 23. Dulliken Engelbergschützen 1334; 24. Hägendorf-Rickenbach Schützengesellschaft 1333; 25. Gächliwil-Gossliwil Schützengesellschaft1332; 26. Matzendorf Schützengesellschaft 1331; 27. Oensingen Schützen 1329; 28. Beinwil Schützengesellschaft 1322