2. Liga inter

Null Punkte im Abstiegskampf - Der Abstieg von Dulliken so gut wie besiegelt

Miro Golob (r.) und der FC Olten holen im Abstiegskampf keine Punkte.

Der FC Olten, der FC Wangen b. Olten und der FC Dulliken gehen bei ihren Gastauftritten am drittletzten Spieltag allesamt leer aus.

Sechs Kandidaten sind noch übrig für die drei Abstiegsplätze in der Gruppe 5 der 2. Liga inter. Weiterhin mittendrin der FC Olten (10.), der FC Wangen b. Olten (11.) und Schlusslicht FC Dulliken (14.). Angeführt wird das Sextett vom FC Einsiedeln (9.), der am Samstag zu Hause den FC Wangen b. Olten bezwang. Dank Toren von Andrin Bisig (22.) und zweimal Kurt Marty (63. und 90.).

Dazwischen konnte Skender Zeqiri mit einem verwandelten Penalty verkürzen. Aber am Schluss gingen Trainer Goran Pekas, der vor einer Woche mit einem Sieg an der Seitenlinie der Wangner debütiert hatte, und seine Schützlinge leer aus. Der FCW liegt auf dem Platz direkt über dem Strich, nur ein Punkt vor dem FC Adliswil auf dem ersten Abstiegsplatz. Am kommenden Samstag empfangen die Wangner den NK Pajde (4.).

Schicksal von Dulliken wohl besiegelt

Auch für den FC Olten gab es keinen weiteren Punktezuwachs im Abstiegskampf. Das Team von Trainer Mirko Pavlicevic verlor auswärts beim Tabellendritten FC Eagles Aarau klar mit 1:4 und weist weiterhin ein Polster von zwei Punkten auf die Abstiegsplätze auf. Am zweitletzten Spieltag wartet das Heimspiel gegen den SC Schöftland (7.) auf die Oltner. In der letzten Runde kommts dann zum Derby gegen den FC Dulliken. Die Niederämter unterlagen gestern dem Aufstiegsaspiranten FC Freienbach gleich mit 2:6. Mit fünf Punkten Rückstand auf einen rettenden Platz ist das Schicksal der Dulliker wohl besiegelt.

Der FC Dulliken wäre der zweite Solothurner Absteiger aus der 2. Liga inter in dieser Saison. In der Gruppe 3 liegt der FC Subingen auf dem letzten Platz und wird diesen wohl nicht mehr abgeben können. Der drittletzte Auftritt in dieser Saison endete mit einer 0:2-Niederlage beim SC Binningen. Beide Tore erzielte Giuseppe De Fregias (27. und 51. Minute). Der FC Subingen bestreitet am nächsten Samstag sein vorerst letztes Heimspiel in der 2. Liga inter. Zu Gast auf dem Sportplatz Affolter ist der FC Konolfingen.

Autor

Raphael Wermelinger

Raphael Wermelinger

Meistgesehen

Artboard 1