Fechten

Noa Aegerter gewinnt an der Fecht-SM in Zug die Goldmedaille der Kadetten

Sieger unter sich: Noa Aegerter posiert mit Elite-Meister Max Heinzer. Foto: ZVG

Sieger unter sich: Noa Aegerter posiert mit Elite-Meister Max Heinzer. Foto: ZVG

Die 16-jährige Solothurnerin, die für den Akademischen Fechtklub Bern startet, wird in der U17-Kategorie Schweizer Meisterin. Sie verweist die Tessiner Favoritin Carlotta Manz in einem starken Finale auf den zweiten Rang.

Die Solothurnerin Noa Aegerter hat am Samstag in Zug die Goldmedaille an den Schweizermeisterschaften der Kategorie Cadets (U17) gewonnen. Die 16-jährige Noa Aegerter zeigte bereits in der Qualifikationsrunde eine solide Leistung und konnte sich mit vier Siegen und einer Niederlage auf dem 9. Zwischenrang platzieren. In den Direktausscheidungen steigerte die junge Nachwuchssportlerin ihre Leistung kontinuierlich und bezwang die Favoritin Carlotta Manz vom Fechtclub Lugano in einem kraftvollen und dynamischen Finale mit 15:14. Aegerter übernimmt somit in ihrer Kategorie die Spitze des nationalen Rankings.

Rangliste Cadets Mädchen:

1. Noa Aegerter (AFCB)

2. Carlotta Manz (Lugano Scherma)

3. Aurelie Ferrara (Vevey-Montreux) und Noemi Moeschlin (Zürcher Fechtklub)

Meistgesehen

Artboard 1