Die Vereine des Solothurner Turnverbandes SOTV sind im Aerobic das Mass der Dinge. An den Schweizer Meisterschaften 2012 v in Aarau, erturnten sich der STV Niederbuchsiten und der TV Welschenrohr drei Gold- und eine Silbermedaille. Die DR Matzendorf holte sich den Kategoriensieg bei den Senioren.

Die Blicke bei der Jugend lagen auf dem STV Niederbuchsiten. Die acht Turnerinnen wollten ihren Titel von 2011 verteidigen. Mit dem Sieg in der Qualifikation waren sie dem Ziel ein grosses Stück näher gekommen. Im Final konnten die Verfolgerteams TAC Chablais 1 und 2, sowie der STV Eien-Kleindöttingen das Blatt nicht wenden, Gold ging erneut an Niederbuchsiten. Die acht Turnerinnen des TV Welschenrohr gaben ihr Bestes, doch es reicht knapp nicht für den Final. Die Thaler beendeten die SM auf dem achten Rang. Der DTV Laupersdorf trat zum ersten Mal an der SM an. Trotz Nervosität beendete das Elfer-Team den Wettkampf auf dem elten Rang.

Aus Silber wird Gold

Bei den Paaren hatten Julie Alitiloh/Michel Anken (STV Niederbuchsiten) sowie Sandra Allemann/Marcel Eberhard (TV Welschenrohr) das gleiche Ziel – den Finaleinzug. Beide schafften das in der Qualifikation am problemlos. Allemann/Eberhard übernahmen die Spitze, Alitiloh/Anken wurden Dritte. In einem packenden Final gaben beide Paare noch einmal alles und sicherten sich Gold und Silber. Dieses Jahr liessen Allemann/Eberhard nichts anbrennen und holten Gold, genau umgekehrt wie 2011.

Einfach überwältigt

Die Wettkämpfe der Aktiven sind der Höhepunkt jeder SM. Die Konkurrenz war dieses Jahr in Aarau gross. Nach der Qualifikation lag der STV Niederbuchsiten hauchdünne vier Hundertstel vor dem TV Lenzburg . Die Ausgangslage für den Final hätte kaum spannender sein können. Es knisterte förmlich vor Spannung in der Halle und die Fans feuerten ihre Vereine im letzten Durchgang frenetisch an. Die besseren Nerven zeigte der STV Niederbuchsiten, der sich den Sieg vor dem STV Lenzburg und dem TA Frauenfeld holte. Sandra Luterbacher, Verantwortliche bei Niederbuchsiten, konnte die Gefühle kaum in Worte fassen, es sei einfach überwältigend. Die super Leistung der Solothurner rundeten der TV Welschenrohr mit dem achten Rang, der STV Laupersdorf mit dem 13. und die DR Matzendorf mit dem 21. Schlussrang ab.

Sieg auch bei den Senioren

In der Kategorie Senioren war man im wahrsten Sinne des Wortes unter sich, denn es traten nur zwei Vereine an. Der Sieg ging wie vor einem Jahr in Bern an die Damenriege Matzendorf. Die Thaler entschieden das Duell gegen Avenches VD klar für sich.