Radsport

Neugegründetes Biketeam Solothurn – ein wilder Haufen junger Talente

Nick Burki, Vital Albin und Ursin Spescha (v.l.n.r) starten neu für das Biketeam Solothurn.

Nick Burki, Vital Albin und Ursin Spescha (v.l.n.r) starten neu für das Biketeam Solothurn.

Reto Burki, der Gründer des bekannten Tropical Racing Team, hat es sich zur Aufgabe gemacht, jungen und wilden Radsportlern die Laufbahn als Mountainbiker zu ermöglichen und diese so weit wie möglich zu ebenen.

Die letzten sechs Jahre dominierte das Solothurner Tropical MTB Racing Team die Clubwertung des BMC Racing Cups. Nun setzen die Solothurner noch einen oben drauf.

Mit Vital Albin, Nick Burki und Ursin Spescha wurden die drei Ersten der letztjährigen U17 EM verpflichtet. Die drei absolvieren 2015 ihre erste Junioren-Saison. Die U23 Fahrerin Rebecca Rudolf von Rohr und der australische Elite Fahrer Cameron Ivory fahren ebenso für die Solothurner.

Ziel des Teams ist es, den jungen Fahrer/innen die Möglichkeit zu bieten, sich in einem professionellen Umfeld zu entwickeln und für weitere grosse Taten fit zu machen.

Professionelles Management

Mit Roli Richner konnte ein Teamchef engagiert werden, der die Bikeszene bestens kennt. Seine Aufgaben bestehen in der gesamten Koordination des Teams. Diese beinhalten die Wettkampfplanung, die Organisation der Reisen und er übernimmt die Betreuung an den Renntagen. Nebst dem organisatorischen Support profitieren die Fahrer vom teameigenen Mechaniker Christian Reber, der die Wünsche der Athleten umsetzt und dafür sorgt, dass das richtige Material zum richtigen Zeitpunkt in perfektem Zustand im Einsatz ist.

Finanzielle Unterstützung

Die jüngsten Erfolge der fünf Nachwuchsfahrer führten dazu, dass das Team von der Sportförderung des Kantons Solothurn grosszügige Unterstützung erhält. Die Velomarke Bergamont sponsert die Fahrer mit Material und verschiedene private Unternehmen unterstützen das Team mit namhaften Beiträgen. „Natürlich ist es sehr erfreulich, dass es Unternehmer gibt, die an die Träume unserer Jungen glauben und ihnen den Weg an die Spitze, zumindest aus finanzieller Sicht, etwas erleichtern“, meint Reto Burki.

Saisonstart auf zwei Kontinenten

Am 15. März startet das Team in die Saison. Während Cameron Ivory in Australien an den Landesmeisterschaften startet, wird das restliche Team im italienischen Maser an der italienischen Rennserie teilnehmen. Hauptaugenmerk werden die Rennen des BMC Racing Cups sowie die internationalen Junior Serie Rennen sein. Saisonziel für alle Fahrer ist die Qualifikation und Spitzenränge an der Junioren WM in Andorra.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1