Mountainbike
Nathalie Schneitter fährt in England auf das Podest

Drei Wochen nach ihrem Sieg in Zypern erreichte die Lommiswiler Spitzen Mountainbikerin Nathalie Schneitter als dritte auf der britischen Insel erneut einen Podestplatz.

Manfred Dysli
Drucken
Teilen
Nathalie Schneitter fährt erneut aufs Podium.

Nathalie Schneitter fährt erneut aufs Podium.

Hans Peter Schläfli

Im Olympischen Cross Country Rennen in Sherwood Pines Forest vor den Toren von Nottingham, dort wo einst der britische Held Robin Hood gelebt haben soll, lag die 28-jährige Solothurnerin, die jetzt für das Deutsche Rose Team aus Aalen fährt, am Anfang gar vor der Belgischen Meisterin Githa Michiels und der Engländerin Alice Barnes in Führung.

Nachdem die vier Jahre ältere Githa Michiels die Spitze in der zweiten von sechs Runden im strömenden Regen übernommen hatte, schloss Schneitter im vierten Umgang noch einmal zur führenden Belgierin auf, ehe sie auf der Schlussrunde auch noch die Engländerin Alice Barnes vorbei lassen musste.

Mit ihrem dritten Platz und den 30 UCI Punkten war aber Nathalie Schneitter auf dem morastigen Parcours dennoch zufrieden. «Am 12. und 19. April fahre ich zwei Rennen in Italien. Und am 8. und 9. Mai folgen dann mit dem Eliminator Sprint und dem Cross Country Rennen bei den Bike Days in Solothurn die zwei ersten Mountain Bikerennen in der Schweiz.» Im Juli wird Schneitter bei den Schweizer Meisterschaften in Langendorf in ihrem Nachbardorf ihr zweites Heimrennen in dieser Saison bestreiten können.

Int. Mountainbike Rennen in Sherwood Pines (Nottingham GB)

Männer Elite: 1. Ruben Scheire (Be) 1:50:50. 2. Dave Fletscher (Gb) 0:05 zurück. 3. Kevin van Hoovels (Be) 0:13.

Frauen Elite: 1. Githa Michiels (Be) 1:52:19. 2. Alice Barnes (Gb) 0:34 zurück. 3. Nathalie Schneitter (Lommiswil SO) 0:45. 4. Annie Last (Gb) 2:34. 5. Beth Crumpton (Gb) 4:33.

Aktuelle Nachrichten