Mit La Chaux-de-Fonds hat der EHC Olten einen schwierigen, aber attraktiven Playoff-Gegner erwischt. Vor dem ersten Spiel der Viertelfinalserie erklärt EHCO-Verteidiger Fabian Ganz, wie seine aktuelle Mannschaft gegen sein Ex-Team zum Erfolg kommen kann.

Die Zeit des Wartens hat ein Ende. Mit den Playoffs startet die Saison 2012/13 für den EHC Olten in die entscheidende Phase. «Das wird die beste Zeit des Jahres», freut sich EHCO-Verteidiger Ganz. «Nun fängt alles wieder bei null an, nun geht es wirklich um alles.» Der 23-jährige Ganz fiebert dem ersten Duell der Best-of-7-Serie gegen La Chaux-de-Fonds aber noch aus einem anderen Grund entgegen. Noch im letzten Jahr spielte der kräftige Verteidiger bei La Chaux-de-Fonds. Gleich im ersten Jahr nach dem Klubwechsel misst sich Ganz nun also in den Playoffs mit seinen ehemaligen Teamkollegen. «Dass ausgerechnet La Chaux-de-Fonds unser Gegner ist, macht die Serie für mich sehr speziell.»

Eine Stimmungsmannschaft

Natürlich kennt Ganz die Stärken und Schwächen von Oltens Playoff-Gegner genau; das Team der Neuenburger hat sich im Vergleich mit letzter Saison nur geringfügig verändert. «La Chaux-de-Fonds hat mit Damiano Ciaccio einen sehr starken Torhüter und mit Lee Jinman und Benoit Mondou zwei sehr gute Ausländer», weiss Ganz. Dazu lobt der Verteidiger die Mentalität und den Zusammenhalt der Neuenburger. «Wenn es La Chaux-de-Fonds gut läuft, dann spielt sich das Team in einen Rausch. Das ist eine echte Stimmungsmannschaft.»

Von Beginn weg überlegen sein

Genau hier sieht Ganz aber auch eine Schwäche beim Gegner. «Machen wir Chaux-de-Fonds von Beginn an klar, dass wir klar überlegen sind, dann kann es passieren, dass die Neuenburger nicht mehr recht an einen Sieg glauben.» Diesen Umstand müsse der EHCO unbedingt ausnützen und früh dafür sorgen, dass bei La Chaux-de-Fonds nie eine gefährlich gute Stimmung aufkommt.

Mit Vollgas in die Playoffs

Dass der EHCO dazu in der Lage ist, daran zweifelt Ganz keine Sekunde. «Ich bin überzeugt, dass wir bereit sind für die Playoffs. Wir wollen noch viel erreichen in dieser Saison und wir wissen, dass viel von uns erwartet wird. Wir werden von der ersten Playoff-Minute an Vollgashockey zeigen.»

Dabei erwartet der Zürcher auch von sich selber noch einmal eine Steigerung. Mit seinen Leistungen während der Qualifikation nämlich war Ganz nur bedingt zufrieden. «Ich erwarte noch mehr von mir und hoffe, dass ich in den Playoffs mein bestes Eishockey zeigen kann.» Denn schliesslich werden nur erfolgreiche Playoffs auch wirklich zur besten Zeit des Jahres.