Kanu

Melanie Mathys kommt in Russland zu ihrem Einer-Debüt an der Regatta-WM

Melanie Mathys wurde für die Regatta-WM der Kanuten in Moskau selektioniert

Melanie Mathys wurde für die Regatta-WM der Kanuten in Moskau selektioniert

Die 20-jährige Solothurnerin steht im Schweizer Aufgebot für die Regatta-Weltmeisterschaften der Kanuten. Erst vor kurzer Zeit hatte Mathys von den Wildwasser- zu den Regatta-Kanuten gewechselt - weil sie sich so eine Teilnahme an Rio 2016 erhofft.

Wenn am Donnerstag mit den Weltmeisterschaften der Saisonhöhepunkt der Regatta-Kanuten beginnt, ist mit Melanie Mathys auch eine Solothurnerin mittendrin in Moskau.

Die zweifache Junioren-Europameisterin und einfache Junioren-Vizeweltmeisterin in der Wildwasser-Abfahrt wurde vom Schweizer Verband für den Regatta-Einer aufgeboten und kommt so zu ihrem Debüt an einer Regatta-WM.

Wechselt trotz grosser Erfolge

Die 20-jährige Solothurnerin hat das Wildwasser trotz ihrer grossen Erfolge verlassen, um einem grossen Ziel eine Chance zu geben: Der Teilnahme an den Olympischen Spielen 2016 in Rio. Und das scheint sich nun bereits auszuzahlen. Ursprünglich war sie für einen Wechsel zu den Regatta-Kanuten angefragt worden, um Teil eines Vierer-Projekts zu sein.

Nun wurde sie vom Verband aber gleich für den Einer an der WM selektioniert. Die Umstellung auf das Regatta-Boot war Mathys nicht schwer gefallen, da sie bereits zu Beginn ihrer Laufbahn Regatten gefahren ist.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1