Mit einem perfekten Lauf konnte Melanie Mathys sowohl die italienische Sprint-Weltmeisterin Constanza Bonaccorsi, als auch die zweitplatzierte der Europameisterschaften, die Französin Manon Hostens, klar distanzieren. Sie holte sich nach ihren zwei Junioren-Weltmeistertiteln jetzt auch ihre erste U23-Goldmedaille.

Auch der Zweierkanadier mit Samuel und Benjamin Müller konnte am letzten Tag der Junioren-Weltmeisterschaften noch einmal klar steigern. Nach Rang Vier in der Qualifikation fuhren die beiden Nidwaldner wie entfesselt und holten sich völlig überraschen die Silbermedaille und verloren auf das französische Siegerduo Ydoux/Sauteur nicht einmal eine Sekunde.