36 Sekunden Rückstand
Martina Strähl wird zweite am Basler Stadtlauf

Die Oekinger Läuferin Martina Strähl läuft am 33. Basler Stadtlauf auf Rang 2 - 36 Sekunden hinter einer Aethiopischen Weltklasseläuferin.

Drucken
Martina Strähl (Archiv)

Martina Strähl (Archiv)

Marcel Bieri

Der amtierende 10 km Strassenlauf-und Halbmarathon Schweizer Meister Tadesse Abraham vom LC Uster gewann zum fünften Male in Serie den Basler Stadtlauf vor dem Marokkaner Mohammed Boulama und dem Aethiopier Tolossa Chengere.

Bei der 33. Auflage des Basler Stadtlauf verpasste Abraham eine Woche nach seine

Rangliste

Männer Elite 7,550 km

1.Tadesse Abraham(LC Uster/Genf) 21:44,8.

2.Mohammed Boulama(Biel-Bienne/ETH) 0:05 zurück.

3. Tolossa Chengere(Epalinges VD/ETH) 0:05,3.

4. Bernard Matheke(Ken) 0:06.

5. Simon Tesfay(TG Hütten/Eri) 0:20.

6. Adrian Lehmann(Langenthal) 0:37.

7. Michael Ott(Kilchberg ZH) 0:39.

Ferner:

9. Eric Rüttimann(Untereggen SG) 0:49.

Frauen Elite 5,9 km

1.Helen Bekele(ETH) 19:23,7.

2.Martina Strähl(Oekingen SO) 0:36. zurück

3.Lucy Sekanova(CZE) 0:38.

4. Jane Muia(Ken) 0:56.

5. Maja Neuenschwander(Rubigen BE) 1:00

Ferner:

7. Jasmine Widmer(Erstfeld) 1:18.

8. Astrid Leutert(Bern) 1:36.

Bei den Frauen gab es mit der 21-jährigen Aethiopierin Helen Bekele ebenfalls die gleiche Siegerin wie eine Woche zuvor in Bulle. Die junge Ostafrikanerin hatte zuvor bei ihrer Marathon Premiere auch den Lausanne Marathon gewonnen.

Mit 36 Sekunden Rückstand als ganz klar beste Schweizerin wurde die Doppel Berglauf Langdistanz Weltmeisterin von 2015 in Zermatt Martina Strähl aus Oekingen zweite an ihrem Lieblingslauf. «Mir ist es heute sehr gut gelaufen sogar noch besser als in Bulle vor einer Woche.»

Wie der Männersieger Tadessse Abraham freute sich auch Martina Strähl auf die anschliessende Siegerehrung in einem Zunftlokal, wo es immer die ersten Weihnachtsguetzli und die legendären Basler Läckerli neben den Preisen gibt.

Marathon Schweizer Rekordhalterin Maja Neuenschwander folgte als zweitbeste Schweizerin auf Rang fünf.

Der schnellste Läufer bei den Master über 40 Jahre war zudem mit dem Biberister Daniel Brodard der frühere Trainingspartner und Coach von Viktor Röthlin. (mdy)

Aktuelle Nachrichten