Trainerwechsel
Marco Kurth wird neuer Headcoach beim TV Solothurn Handball

Bereits in der laufenden Saison übernahm Marco Kurth viel Verantwortung an der Seitenlinie des TV Solothurn als Playing Assistant. Jetzt wurde er zum Headcoach ernannt.

Drucken
Teilen
Marco Kurth (l.) im Gespräch mit Matthias Heger, den er als TVS-Trainer ablösen wird.

Marco Kurth (l.) im Gespräch mit Matthias Heger, den er als TVS-Trainer ablösen wird.

Hans Peter Schäfli

Exakt 150 Länderspiele hat Marco Kurth für die Schweiz bestritten – unter anderem an den Handball-Europameisterschaften 2004 und 2006.

Beim TV Solothurn habe Kurth in dieser Saison «öfters sein immer noch grosses spielerisches Potential aufblitzen lassen», heisst es in einer Medienmitteilung des TV Solothurn. Kurths Tore seien oft das Zünglein an der Waage gewesen. «Gleichzeitig hat er viele Impulse direkt auf das Spielfeld gebracht und gemeinsam mit Matthias Heger das Team richtig eingestellt und gecoacht.»

Mit der Verpflichtung von Marco Kurth entspricht der TVS Handball auch dem Wunsch des bisherigen Headcoachs, Matthias Heger, seinen auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern, wie es im Communiqué heisst.

Als Nachwuchs-Koordinator behalten

Der Verein dankt Heger für seinen Einsatz. Nach der Übernahme im Januar 14 stieg das Team aus der NLB ab. Der sofortige Wiederaufstieg konnte nicht realisiert werden. Dies gelang jedoch im Frühling 16 umso deutlicher. Noch deutlicher ist der Erfolg, den die Amassasdoren in der bisherigen Meisterschaft einspielen. Aktuell liegen sie auf dem 5. Tabellenplatz.

Mit der Einführung des Nachwuchskonzepts möchte der TVS Matthias Heger als Nachwuchs-Koordinator aber auch als Leistungsdiagnostiker in den eigenen Reihen behalten, die Gespräche laufen.

Für den TVS sind somit die wichtigsten Personalentscheide für die nächste Saison getroffen oder in Vorbereitung. Der TVS sucht noch nach einem Assistenzcoach für Marco Kurth und einem U17 Coach. (mgt/ldu)

Aktuelle Nachrichten