Rad

Marc Hirschi siegt beim «UCI Coup des Nations»

Marc Hirschi (Mitte) gewann in Luxemburg

Marc Hirschi (Mitte) gewann in Luxemburg

Marc Hirschi fährt von Triumph zu Triumph: Der Junior des Teams Roth-Skoda, seines Zeichens frischgebackener Schweizer Meister U19, gewann in Luxemburg die zweitägige Rundfahrt GP General Patten, die zum «UCI Coup des Nations» für Junioren zählt.

In Luxemburg waren sämtliche grossen Radsportnationen Europas mit ihren U19-Nationalteams am Start. Umso beeindruckender ist der Gesamtsieg des erst 17-jährigen Juniors aus Ittigen.

Hirschis Erfolgsrezepte waren seine konstant guten Leistungen und die grossartige Unterstützung des Schweizer Teams.

In der ersten Etappe fuhr Marc Hirschi auf den dritten Platz, nur zwei Sekunden hinter dem Tagessieger, dem Slowenen Ziga Horvat. In der zweiten Etappe fuhr Hirschi auf den vierten Rang, was ihm den Sieg im Gesamtklassement einbrachte.

Nun nach Österreich

Jede Woche ein Erfolg? Nach dem Titel des Schweizer Meisters, dem Sieg in der Rundfahrt «Tour du Piemont Haut-Rhinois» und nun dem Erfolg in Luxemburg fährt Marc Hirschi mit dem Team Roth-Skoda am kommenden Wochenende an der Oberösterreich-Rundfahrt für Junioren. Das Ziel ist ein weiterer Platz auf dem Podest. 

Meistgesehen

Artboard 1