Rad
Lukas Jaun sprintet knapp am Podest vorbei

In der 2. Etappe der Tour de Normandie hätte der 23-jährige Radprofi Lukas Jaun vom Gerlafinger Team Roth-Skoda beinahe zum ersten Mal in seiner jungen Profikarriere das Podest besteigen können.

Drucken
Teilen
Lukas Jaun (Mitte) landet in der 2. Etappe auf Rang 4.

Lukas Jaun (Mitte) landet in der 2. Etappe auf Rang 4.

HPS

Hinter den beiden Ausreissern Dimitri Claeys (Begien, Leader im Zwischenklassement) und Alex Peters (GB), die wenige Sekunden über die Ziellinie retten konnten, wurde Jaun im Sprint des Feldes einzig noch von Daniel Hoelgaard geschlagen. Das brachte ihn auf den etwas undankbaren 4. Schlussrang. "Es fehlt immer weniger zu unserem ersten Podestplatz, ich bin sehr zufrieden mit den Leistungen unserer Fahrer", lobte Teammanager Roberto Marchetti.

In der 3. Etappe (Massensprint) war Alberto Cecchin auf dem 7. Schlussrang der Beste des Teams Roth-Skoda, Lukas Jaun wurde 12. Im Punkteklassement nach drei Etappen belegen Jaun den 7. und Cecchin den 12. Zwischenrang.
Die Tour de Normandie (UCI-Kategorie Continental 2.2) dauert noch bis am Sonntag.