Schiessen

Lochbihler und Bösiger spielen in ihrer eigenen Liga

Das Elite-Podest von Trimbach: der Zweitplatzierte Beat Graber, Sieger Jan Lochbihler und Bronze-Gewinnerin Erika Allemann (von links).

Das Elite-Podest von Trimbach: der Zweitplatzierte Beat Graber, Sieger Jan Lochbihler und Bronze-Gewinnerin Erika Allemann (von links).

Die beiden bereits für die Weltmeisterschaften 2014 im spanischen Granada qualifizierten Marina Bösiger und Jan Lochbihler dominieren auch die kantonalen Titelwettkämpfe in Trimbach und bestätigen somit ihre starke Form.

Unter der kompetenten Leitung von Irene Reiner und Fritz Ryser fanden am Wochenende die Titelwettkämpfe Gewehr 50m in Trimbach statt. Erstmals wurden in allen Disziplinen gemäss ISSF-Regeln Finals durchgeführt.Dabei legte Ryser grossen Wert darauf, die Finalteilnehmer in Hinblick auf weitere Wettkämpfe wie die Schweizermeisterschaften detailliert über die Vorschriften zu informieren und achtete anschliessend auch auf deren Einhaltung.

Die äusseren Bedingungen forderten von den Teilnehmern einiges ab, speziell am Samstag, wo sie sich laufend auf wechselnde Verhältnisse (Wind, Regen und Beleuchtung) einstellen mussten.

Der Liegendmatch fand in drei Alterskategorien statt und bereits im Vorprogramm wurde in diesem Jahr die Zehntels-Wertung berücksichtigt. In den anschliessenden Finals mit Ausscheidungsmodus konnten sich Brechbühl und Walther bis am Schluss an der Spitze behaupten und wurden Kantonalmeister. Gar nicht wunschgemäss verlief bei den Junioren der Final für Bösiger, welche sich am Schluss mit dem 5. Rang begnügen musste. Die grösste Nervenstärke und Treffsicherheit zeigte dafür Diana Zwald aus Gerlafingen. Sie gewann vor Joana Brudermann (Selzach) und Sina Jeger (Meltingen). Pech hatte Joel Lehmann (Balsthal), der seinen guten Final-Zwischenrang wegen eines Materialdefektes nicht weiter verteidigen konnte.

Titelverteidigung gelungen

Wie im letzten Jahr zeigten Marina Bösiger bei den Junioren und Jan Lochbihler bei der Elite in der Königsdisziplin, dem 3-Stellungs-Match (dreimal 40 Schüsse kniend, liegend und stehend), dass sie ihre Meistertitel verteidigen möchten. Lochbihler egalisierte im Vorprogrogramm seinen Vorjahresrekord von 1169 Punkten und führte die Rangliste deutlich vor Beat Graber (Egerkingen) und Erika Allemann (Breitenbach) an. Bösiger ihrerseits führte bei den Junioren vor Sina Jeger und Diana Zwald.Da jedoch seit letztem Jahr alle Finals als neue Wettkämpfe, zu welchen sämtliche Finalisten mit Null-Punkten starten, ausgetragen werden, konnten sich noch alle Hoffnung auf Medaillen machen.

Kantonalrekorde von den Siegern

Der Final umfasste je 15 Schüsse kniend, liegend und stehend. Bei den letzten fünf Schüssen schieden die letztplatzierten jeweils aus. Mit 452.7 Punkten (neuer Kantonalrekord) siegte Marina Bösiger bei den Junioren vor Diana Zwald und Joana Brudermann. Bei der Elite gewann erwartungsgemäss Jan Lochbihler und erzielte ebenfalls einen neuen Kantonalrekord von 454.1 Punkten. Silber gewann Beat Graber vor Erika Allemann.

Die Disziplinensiege in den Stellungen kniend und stehend gingen bei der Elite an Jan Lochbihler sowie bei den Junioren an Marina Bösiger (stehend) und Sina Jeger (kniend).

Mit ihren auch international beachtlichen Rekorden im Final und ihren Leistungen im Vorprogramm zeigten sowohl Jan Lochbihler als auch Marina Bösiger, dass sie für die Weltmeistermeisterschaften vom 6. bis 20. September in Granada in sehr guter Form sind. Beide haben sich SSV-intern qualifiziert und werden im 3-Stellungsmatch und im Liegendmatch Gewehr 50m zum Einsatz kommen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1