Unihockey
Liga-Topskorer zu Wiler-Ersigen

Die neue Ära bei Unihockey-Serienmeister Wiler-Ersigen wird definitiv eingeläutet und sie wird einerseits finnisch und andererseits jugendlich. Gleich sechs Routiniers aus dem Meisterteam stehen nicht mehr im neuen Kader.

Merken
Drucken
Teilen

Solothurner Zeitung

Die neue Ära bei Unihockey-Serienmeister Wiler-Ersigen wird definitiv eingeläutet und sie wird einerseits finnisch und andererseits jugendlich. Gleich sechs Routiniers aus dem Meisterteam stehen nicht mehr im neuen Kader. Sie werden ersetzt durch drei Neuzuzüge und gleich acht Spieler, die letzte Saison noch für die U21 spielberechtigt waren.

Der Transfer, welcher alle überstrahlt, ist natürlich jener von Esa Jussila, dem finnischen Doppelweltmeister und Captain von Finalgegner Alligator Malans. Zudem wechseln auch Olli Oilinki (bislang Tigers Langnau) und Nicolas Berlinger (Kloten-Bülach) zum Serienmeister. Nicht mehr im Kader des SVWE stehen dafür die Verteidiger Jonas Schneeberger, Michael Flury, Olle Thorsell sowie die Stürmer Fabio Mutti (alle Rücktritt), Joel Krähenbühl (Tigers Langnau). Dazu legt auch Roger Gerber (besitzt noch einen Zweijahresvertrag) eine schöpferische Pause ein und wird seine Verletzungen, die ihn während des vergangenen Jahres immer wieder zum Pausieren zwangen, auskurieren. (pd)