Nicht wieder einem oder zwei Toren Rückstand hinterherrennen, das war der Wunsch von SCL-Verteidiger Marc Leuenberger nach dem 5:3-Auswärtstriumph beim HC Thurgau. Doch schon nach etwas mehr als neun Minuten lagen die Oberaargauer um zwei Längen gegen die GCK Lions hinten. Zumindest gelang Captain Stefan Tschannen weniger als zwanzig Sekunden nach dem zweiten Kontertor der 1:2-Anschluss. Oft drückte Langenthal, doch zu viele Schüsse verfehlten das Ziel. «Am Anfang unterliefen uns zwei dumme Entscheide. Wir haben nicht so clever agiert, aber mit Moral konnten wir das Spiel wenden», fasste SCL-Trainer Olivier Horak zusammen.

Wichtig für die Moral

Sein Team holte seit dem 2. November auf eigenem Eis nicht mehr drei Punkte. In einem ebenso erkämpften wie auch erknorzten Sieg gelang die Befreiung. 3:3-Ausgleichsschütze Vincenzo Küng: «Für die Moral war der Sieg sehr wichtig, aber wir können uns nichts darauf einbilden. Der Anfang ging völlig in die Hose, doch wir zeigten Moral und wendeten das Siel noch. Das gibt Vertrauen und Auftrieb.» Wie keine andere Mannschaft zeigten die Langenthaler zuletzt zwei komplett gegensätzliche Serien. Auswärts vermochte nichts und niemand das Berner Team zu stoppen: Mit fünf Siegen aus sechs Matches dominierte der SCL das Geschehen in den Auswärtsstadien. Genau gegenteilig sah es daheim aus: Sechs Niederlagen in sieben Heimpartien stellte der Truppe von Olivier Horak ein schlechtes Zeugnis aus: «Der Knoten hat sich gelöst. Probleme haben wir noch beim Tore schiessen. Manchmal wollen wir es zu schön machen.»

Am Donnerstag gegen Olten

Die GCK Lions sind die fünfte Mannschaft, die sich bisher am Tabellenende wiederfand, vorangegangen waren: Ajoie, Basel, Thurgau und Visp. In den nun 33 Runden punktete das Team, das zum Zeitpunkt des Spieltags auf dem letzten Rang war, nicht weniger als zwanzig Mal. Zählt man die Punkte, welche vom hintersten Rang aus errungen wurden zusammen, fällt die Punktausbeute erheblich aus. 48 Zähler sammelte der «SC Schlusslicht». Am Dienstag ist der SCL spielfrei, das Auswärtsduell beim EHC Olten folgt am Donnerstag.