Handball
Klarer Sieg für den TV Solothurn gegen Genf

Die Solothurner Handballer gewinnen gegen den NLB-Absteiger CS Chênois Genève deutlich mit 30:15 und stehen nach drei Spieltagen verlustpunktefrei an der Tabellenspitze.

Alain Blaser
Drucken
Teilen
Oliver Zimmermann und der TV Solothurn fahren einen klaren Heimsieg ein.

Oliver Zimmermann und der TV Solothurn fahren einen klaren Heimsieg ein.

Hans Peter Schläfli

Das Spiel in der heimischen CIS-Sporthalle begann mit einer frühen 0:2 Führung der Gäste aus Genf. Es brauchte einige Minuten bis die Ambassadoren sich auf die 3:2:1-Abwehr des Gegners einstellen konnten.

So verlief das Spiel bis in die 13. Minute und dem Zwischenstand von 4:4 ausgeglichen. Danach zogen die Solothurner jedoch bis zur Pause kompromisslos auf 15:7 davon.

Die TVS-Abwehr beeindruckte in dieser Phase mit agressivem und sehr aktivem Einsatz und liess so die Genfer Angriffsversuche mal für mal ins Leere laufen.

Nach dem Pausentee lief das Spiel im selben Stil weiter. Die TVSler waren gewarnt, denn schon vor einer Woche, im Romand-Derby gegen den West HBC, konnten die Genfer einen deutlichen Rückstand zur Pause noch in einen Sieg ummüntzen.

Dies liessen die Solothurner heute jedoch nicht zu. Bis zur 40. Minute hielt man den 8 Tore Pausenvorsprung. Danach machte sich mit zunehmender Spieldauer der Kräfteverschleiss des Gegners deutlich bemerkbar. Dazu war die Absenz des Genfer Routiniers Molinié sowie das Ausscheiden mit Verdacht auf Kreuzbandriss von Pucarevic eine deutliche Schwächung im Spiel der Romands.

So endete das erwartete Spitzenspiel mit einem schönen Treffer von Andri Tatarinoff deutlich mit 30:15.

Vorschau

Für den TVS steht nun eine intensive Woche mit zwei Auswärtsspielen an. Am Donnerstag trifft man im Cup auf den HS Biel bevor man dann am Samstag in der Meisterschaft mit dem HBC West einem weiteren 1.Liga Spitzenteam gegenübersteht.

Aktuelle Nachrichten