Frauen Volleyball
Keine Punkte gegen den Favoriten

Gegen den klaren Favoriten aus Köniz war keine Überraschung drin. Nun befinden sich die Frauen vom TV Grenchen drei Runden vor Meisterschaftsschluss weiterhin im Abstiegskampf.

Merken
Drucken
Teilen
Der Sieg war gegen die talentierten Könizerinnen nicht drin. (Archivbild)

Der Sieg war gegen die talentierten Könizerinnen nicht drin. (Archivbild)

Hans Ulrich Mülchi

In einem hartumkämpften Startsatz konnten die Grenchnerinnen zwei Satzbälle abwehren und gewannen diesen noch mit 27:25. Im zweiten Durchgang stellte das talentierte Nachwuchsteam vom VBC Köniz ihre Qualitäten eindrücklich unter Beweis und liessen den Einheimischen keine Chance. Das Spielgeschehen präsentierte sich in den Sätzen drei und vier dann wiederum deutlich ausgeglichener. Defizite in der Grenchner-Serviceannahme ermöglichte Köniz jedoch in beiden Sätzen eine Punkteserie. Dieser Rückstand konnte trotz grossem Kampfgeist jeweils nicht mehr ganz wettgemacht werden und so blieb dem TV Grenchen ein wichtiger Punktgewinn verwehrt.

Telegramm:

TV Grenchen - VBC Köniz 1:3 (27:25, 10:25, 19:25, 23:25)

Doppelhalle Zentrum, Grenchen, 30 Zuschauer, Schiedsrichter: Stuber, Spasova

TV Grenchen: Roth, Jäggi, Moser, Sumkova, von Roll, von Känel, Strasser, Möri, Meier, Kallen, Chittaro, Coach: Cossi

VBC Köniz: Marolf, Limacher, Niklaus, Maldonado, Allegrini, Staffelbach, Vergé-Dépré, Ackermann, Maurer, Coach: Triller