Karate
Karateclub Rickenbach mit Erfolgen im Tessin

Dieses Jahr war der Karateclub Rickenbach am internationalen Sommerlager des SKISF (Shotokan Karate-do International Swiss Federation) in Locarno mit vier Trainingsleitern und sechs Mitgliedern mit neuem Teilnehmerrekord vertreten.

Drucken
Teilen
Karateclub Rickenbach

Karateclub Rickenbach

Zur Verfügung gestellt

Die zehn Rickenbacher trainierten unter mehr als zweihundert Karatekas aus acht Nationen intensiv unter der Leitung dreier japanischer und eines europäischen Meisters. Die Sommerlager sind wichtige Trainingseinheiten, um die Fertigkeiten dieser Kampfsportart und insbesondere für die Leiter, die pädagogischen Fähigkeiten weiter zu entwickeln.

Gleich fünf Rickenbacher Karatekas legten am Ende der schweisstreibenden Woche Prüfungen für den nächst höheren Grad ab und nahmen zudem unter internationalem Teilnehmerfeld am «Locarno-Cup» teil.

Präsident Daniel Mahler errang im Rahmen einer harten und umfassenden Prüfung mit Bravour den sehr hohen 3. Dan (3. Schwarzgurtgrad). Mark Brandl zeigte als langjähriges Clubmitglied seine Stärken und erreichte den 3. Kyu (Braungurt). Massimo und Lorenzo Lansini (Vater und Sohn) bewiesen wie immer nicht nur Turnierstärke sondern legten auch noch die besten Prüfungen zum 5. Kyu (Blaugurt) ab. Guido Kamber bewies, dass man auch im nicht mehr ganz jugendlichen Alter richtig fit sein kann und erkämpfte sich den 6. Kyu (Grüngurt). (zvg)

Aktuelle Nachrichten