2. Liga regional
Italgrenchen gewinnt verdient gegen Egerkingen

Nach zuvor drei Niederlagen in Serie gewinnt Italgrenchen das wichtige Duell gegen Egerkingen in der 2. Liga regional mit 3:0. Nachdem in der ersten Halbzeit keine Tore fielen, gab es in den ersten sieben Minuten nach der Pause gleich deren drei.

Merken
Drucken
Teilen
Italgrenchens Fabrizio Laus (hier im Spiel gegen Bellach) traf zum 2:0 für seinen Klub.

Italgrenchens Fabrizio Laus (hier im Spiel gegen Bellach) traf zum 2:0 für seinen Klub.

Hans Peter Schläfli

Die ersten 15 Minuten des Spiels verliefen ruhig und ohne grosse Chancen. Doch dann kamen die Grenchner in die Partie und wurden zur dominierenden Mannschaft. Italgrenchen beherrschte das Spiel, konnte aber in der ersten Spielhälfte zahlreiche Chancen nicht nutzen. In der zweiten Halbzeit sah man, dass die Heimmannschaft dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte und war von Anfang die spielbestimmende Mannschaft.

Innerhalb wenigen Minuten erzielten sie drei Tore. Das erste kam nach rund zwei Minuten mit Kocher. Italgrenchen behielt die Spielkontrolle und nach einem präzisen Assist von Sortino konnte Laus das 2-0 erzielen. Das letzte Tor erzielte Italgrenchners Thaqi mit einem sehenswerten Weitschuss. Die Egerkinger probierten den Rückstand ohne Erfolg aufzuholen und so holte sich Italgrenchen diesen verdienten Sieg.

GS Italgrenchen - FC Egerkingen 3:0 (0:0)

Riedern, Grenchen. – 100 Zuschauer. – SR Lopez. Tore: 48. Kocher 1:0. 49. Laus 2:0. 52. Thaqi 3:0.

GS Italgrenchen: Schwaller, Castelli, Thaqi (Oliveira 58.), Sortino, Tiralongo (Amerzin 92.), Kocher, Laus (Bertolino 73), Ekrem, Bertschi, De Maria, Sahin.

FC Egerkingen: Fernandez, Grolimund, Hasani, Hädener, Kura (Suna 68.), Cay, Shala, Rudaj Besnik, Dullaj, Covarelli, Rudaj Kushtrim,

Verwarnungen: 35. Dullaj (Foul). 84. Sortino (Foul).