24 Klubs

In der Solothurner 2. Liga sind wiederum zwei Plätze frei

Giovanni Carnibella (Bildmitte und hier noch bei Biberist) ist der beste Torschütze und spielt bei Gerlafingen.

In der zweithöchsten Regionalliga stehen heute alle 24 Klubs im Einsatz. Leuzigen, Kestenholz, Oensingen und Winznau sind bis jetzt auf Kurs.

Die Aufstiegsspiele zur 2. Liga im Juni sind jeweils richtige Fussballvolksfeste. Vierstellige Zuschauerzahlen erlebt man sonst nur noch selten im Solothurner Regionalfussball. Vor drei Monaten lieferten sich Croatia, Deitingen, Kestenholz und Olten II eine packende Promotionsrunde. Das Rennen um die beiden freien Plätze im Oberhaus blieb bis zum dritten Spieltag offen. Schliesslich gewann die Reserve des FC Olten den 3.-Liga-Meistertitel − mit einem 4:1-Auswärtssieg beim FC Deitingen. Die Kroaten aus der Kantonshauptstadt sicherten sich mit einem spektakulären 4:4-Unentschieden auswärts in Kestenholz den Aufstieg.

Nur die besten zwei Klubs pro Drittliga-Gruppe können auf einen Platz in der 2. Liga hoffen. In der Gruppe 1 wären dies nach vier Spieltagen der FC Leuzigen und der FC Oensingen. Leader Leuzigen startete mit Siegen gegen Halten (3:1), Riedholz (2:1) und Italgrenchen (2:1). Am Wochenende unterlagen die Seeländer dem nach Fehlstart zuletzt erstarkten FC Gerlafingen (6.) mit 2:5. Punktgleich dahinter liegt der Absteiger FC Oensingen. Nach der 1:3-Startniederlage in Zuchwil (4.) reihten die Oensinger drei Siege aneinander. Das Team von Trainer Andreas Frei weist nach vier Runden das beste Torverhältnis auf. Das Verfolgertrio mit sieben Punkten besteht aus Rüttenen, Zuchwil und Riedholz.

Schlagerspiel Kestenholz - Klus/Balsthal

Der beste Torschütze spielt beim Tabellensechsten Gerlafingen. Der Ex-Biberister Giovanni Carnibella erzielte bislang sechs Tore. Jedes Team der Gruppe 1 konnte bereits einen Sieg einfahren. Am Tabellenende liegt der HSV Halten mit drei Punkten. Davor nicht weniger als fünf Klubs mit vier Zählern. Heute Abend empfängt das Schlusslicht Halten das zweitplatzierte Oensingen; Tabellenführer Leuzigen gastiert beim FC Rüttenen (3.).

In der Gruppe 2 ist der FC Kestenholz nach der verpassten Chance erneut tonangebend. Zuletzt gabs drei Siege in Serie. Zum Auftakt ein 1:1-Unentschieden gegen das im Juni ebenfalls in der Promotionsrunde gescheiterte Deitingen (5.). Die Überraschung ist bis jetzt der FC Winznau auf Platz zwei – in der zweiten Saison nach dem Wiederaufstieg. Drei Siege und eine Niederlage, dies die Bilanz der Winznauer. Hinter den beiden für die Aufstiegsspiele berechtigten Plätze lauern Subingens zweite Mannschaft (3.) und der langjährige Aufstiegsaspirant FC Klus/Balsthal (4.).

Zweitliga-Absteiger Welschenrohr liegt mit sieben Punkte auf Platz sechs. Noch ohne Punkte auf den Abstiegsplätzen rangiert sind der Neuling Juventus Dulliken (11.) und der FC Hägendorf (12.). Inferior trat zuletzt der FC Egerkingen (10.) auf: 3:9 beim FC Klus/Balsthal, 0:9 gegen Welschenrohr und 0:10 gegen Subingen II. Topskorer der Gruppe 2 ist der Subinger Damian Thomi mit sechs Treffern. Das Schlagerspiel der heutigen fünften Runde heisst FC Kestenholz gegen FC Klus/Balsthal.

Verwandtes Thema:

Autor

Raphael Wermelinger

Raphael Wermelinger

Meistgesehen

Artboard 1