Fussball 2. Liga

Holt sich der FC Lommiswil den ersten Platz zurück?

Jubel bei den Lommiswilern Cedrik Hunziker (l.) und Andrin Zumstein.

Jubel bei den Lommiswilern Cedrik Hunziker (l.) und Andrin Zumstein.

In der Solothurner 2. Liga stehen am Mittwochabend zwei Nachtragsspiele an. Der FC Lommiswil, dem die Rückkehr auf den Leader-Thron winkt, empfängt den FC Härkingen. Der FC Subingen gastiert beim Tabellennachbarn FC Biberist.

Kampflos musste der FC Lommiswil den Spitzenplatz in der 2. Liga nach nur einer Woche wieder räumen. Das Heimspiel vom Samstag gegen den FC Härkingen musste aufgrund der starken Regenfälle verschoben werden. Bereits heute wird die Affiche nachgeholt. Mit einem Dreier könnten die Lommiswiler, die zuletzt viermal in Serie gewonnen haben, die Tabellenführung zurückerobern.

Der Gast aus Härkingen wartet seit drei Spielen auf einen Sieg und liegt aktuell auf dem achten Tabellenrang. Der Vorsprung auf die Abstiegsplätze beträgt lediglich vier Punkte. Das Spiel auf dem Lommiswiler Weiher startet um 20.15 Uhr.

Im zweiten Nachtragsspiel trifft der FC Biberist daheim auf dem Sportplatz Giriz auf den FC Subingen (20 Uhr). Die Begegnung stand eigentlich am 3. Oktober im Zuge des achten Spieltags in der Agenda, musste aber ebenfalls wegen schlechter Witterungsbedingungen neu angesetzt werden. Die beiden Klubs sind momentan Tabellennachbarn. Der FC Biberist hat einen Punkt mehr auf dem Konto und ist auf dem sechsten Platz klassiert. Am Sonntag feierte die Mannschaft von Trainer Roland Hasler einen 2:0-Erfolg beim SC Fulenbach. Marco Imbach (30.) und Roman Rüegsegger (73.) erzielten die beiden Tore. Es war der zweite Sieg in Folge, nachdem die Biberister davor den FC Iliria mit einem 4:3-Erfolg vom Thron der 2. Liga gestürzt hatten. Der FC Subingen musste am vergangenen Samstag im Heimspiel gegen den FC Wangen bei Olten trotz guter Leistung und mehr Spielanteilen als Verlierer vom Platz.

Autor

Raphael Wermelinger

Raphael Wermelinger

Meistgesehen

Artboard 1