Vorbereitungsturnier

Hochstehender 54. Uhrencup in Biel und Bern

YB will am 54. Uhrencup in Biel und Bern überzeugen.

YB will am 54. Uhrencup in Biel und Bern überzeugen.

Heute in einer Woche kämpfen die Berner Young Boys, der FC Basel 1893, die Wolverhampton Wanderers aus der englischen Premier League und der amtierende holländische Cupsieger Feyenoord Rotterdam mit Robin van Persie in Biel und Bern um den 54. Uhrencup.

Der Ticketvorverkauf läuft via Starticket auf Hochtouren, besonders in Wolverhampton ist die Euphorie gross. Das letzte Spiel zwischen den Young Boys und den «Wolves» wird erstmals im geschichtsträchtigen Stadion Neufeld stattfinden. YB veranstaltet rund um diese Partie den offiziellen Saisonstart-Event mit Trikot- und Team-Präsentationen sowie einer Autogrammstunde mit der ganzen Mannschaft.

Im Einsatz stehen werden auch über 400 Helferinnen und Helfer. Akkreditierungen können noch bis nächsten Montag gemeldet werden. Während die ersten drei Partien am 10., 11. und 13. Juli in der Tissot-Arena in Biel ausgetragen werden, findet am Samstag, 14. Juli um 15.00 Uhr erstmals ein Spiel im altehrwürdigen Stadion Neufeld in Bern statt.

Attraktiver YB-Saisonstart-Event mit Rahmenprogramm am letzten Spiel im Neufeld-Stadion

Die Vorbereitungen aufs Spiel im Neufeld laufen auch Hochtouren. Eng miteinbezogen in der Organisation dieses Spiels ist nebst dem Uhrencup-OK und YB auch der «Heimclub» FC Bern, der sich für die Gastronomie und das Helfermanagement verantwortlich zeigt. Alle Parteien erhoffen sich nach dem märchenhaften Meistertitel ein grossartiges Fussballfest im Neufeld.

Die Basler wollen am Uhrencup überzeugen.

Die Basler wollen am Uhrencup überzeugen.

Zutritt zum Stadion ist ab 13.30 Uhr. Rund um dieses Spiel wird es den offiziellen YB-Saisonstart-Event geben mit der Präsentation des neuen Trikots und der neuen Spieler vor dem Spiel, während nach dem Spiel eine Autogrammstunde mit der gesamten 1. Mannschaft auf dem Programm steht.

Tausend Fans aus Wolverhampton?

Am kommenden Freitag landet Wolverhampton in der Schweiz und wird ein einwöchiges Trainingslager absolvieren, während Feyenoord nächsten Montag anreisen wird. Insbesondere im Umfeld der «Wolves» ist die Euphorie gross, so hat der Club etwas mehr als 1000 Tickets für seine mitreisenden Fans bestellt. Als Aufsteiger in die englische Premier League will Wolverhampton diesen Sommer viel in den Kader investieren und konnte bereits die Verpflichtungen von Rui Patricio, National-Goalie von Portugal, und Raul Gimenez, Nationalstürmer von Mexico, vermelden.

André Silva (hier an der WM in Russland) ist im Gespräch bei den Wolverhampton Wanderers.

André Silva (hier an der WM in Russland) ist im Gespräch bei den Wolverhampton Wanderers.

  

Im Gespräch sind momentan auch noch Favilli und Sturaro von Juventus Turin, der Portugiesische Nationalstürmer André Silva von der AC Milan, Juan Quintero von Porto und Ivan Cavaleiro von Fulham.

Ticketing: Vorverkauf läuft via Starticket, Tickets bereits ab zehn Franken

Die Ticketpreise orientieren sich an den letzten Jahren und beginnen wiederum bereits ab zehn Franken pro Spiel. Seit einem Monat läuft der Ticketing-Vorverkauf via www.starticket.ch. Die Verantwortlichen empfehlen, den Vorverkauf zu benutzen und so gegenüber der Abendkasse fünf Franken zu sparen und Wartezeiten zu vermeiden.
Akkreditierungen

Meistgesehen

Artboard 1