Rad
Hirschi holt Silber im Zeitfahren der Junioren EM

Merken
Drucken
Teilen
Marc Hirschi posiert auf den Pflastersteinen vor der Kirche in Bolligen. (Archiv)

Marc Hirschi posiert auf den Pflastersteinen vor der Kirche in Bolligen. (Archiv)

Chris Iseli

Am Mittwoch wurde der Junior Marc Hirschi Vizeeuropameister im Zeitfahren. Auf der 25.4 Kilometer langen Strecke im französischen Plumelec konnte der Fahrer des Teams Roth erneut sein Talent zeigen. Der Schweizer hat vor dem Start angekündigt, dass er um den Sieg fahren wollte. Am Ende wurde er nur vom Franzose Alexys Brunel um 11 Sekunden geschlagen.

«Ich bin zufrieden mit der Silbermedaille. Ich habe alles gegeben und ich kann nicht enttäuscht sein. Ich habe nicht so viele Watts wie andere Fahrer, aber es ist gut zu sehen, dass man zu den Besten gehören kann, auch wenn man nicht physisch so imposant ist.» Mit dieser Silbermedaille geht Hirschi mit weniger Druck an den Start des Strassenrennens am Freitag.