Hornussen
Herbstliche Kräftemessen des Nachwuchses

Unter dieser Affiche dürfte das Zweckverbandshornussen wohl am ehesten stattgefunden haben. Für dieses Kräftemessen haben sich die besten der vier Zweckverbände qualifiziert.

Jürg Lysser
Drucken
Teilen
Röthlisberger in Aktion.

Röthlisberger in Aktion.

Zur Verfügung gestellt

So traten dann in Halten die vier Verbandsmannschaften zum sportlichen Wettkampf auf zwei Ries gegeneinander an. Bei herrlichem Herbstwetter zeigten die Kids kurz nach dem Eidgenössischen Fest erneut zum Teil sensationelle Schlagleistungen, mussten aber ab und zu auch einen Dämpfer einstecken, etwa wenn halt mal ein Streich nicht optimal getroffen wurde. Die zahlreich angereisten Schlachtenbummler und Betreuer wussten die Leistungen durchweg zu würdigen und hielten mit entsprechenden Kommentaren nicht zurück.

Klarer Sieg der Mittelländer

Schon bald zeigte sich, dass die Abwehrleistung oder auch Arbeit im Ries nicht zu den Stärken der Emmentaler und Oberaargauer zählen dürfte, dafür waren die Schlagleistungen umso stärker einzustufen.

Aber im Hornussen gilt halt für Mannschaftswertung immer noch Nummern vor Punkten und so setzte sich das Team der Mittelländer mit 1 Nr. und 942 Punkten an die Ranglistenspitze und verwies die Nordostschweizer knapp mit ebenfalls 1 Nr. und 823 Punkten auf den Ehrenplatz. Das Team aus dem Emmental belegte mit 4/1071 Punkten den letzten Podestplatz.

Spannende Ausgangslage bei den Einzelschlägern

Unmittelbar nach dem Eidgenössischen Nachwuchsfest stellt sich hier klar die Frage, wer die Form bis zu diesem Anlass konservieren oder gar noch aufbauen konnte. So waren denn zahlreiche Kids, darunter auch vier Mädchen, hier angetreten, um nicht nur mit der Mannschaft, sondern auch in der Einzelwertung reüssieren zu können.

Aktuelle Nachrichten