Schwingen
Grosses Schnupperschwingen am Nordwestschweizerischen Schwingfest

Am 6. und 7. August 2016 findet in Fulenbach das Nordwestschweizerische Schwingfest statt. Ein sportlicher Grossanlass mit über 130 Schwingern, darunter 10 Eidgenossen. Bereits am Vortag, am Samstag, 6. August 2016 wird in der Arena «Aaregäu» geschwungen. Das OK hat sich gemeinsam mit dem Trägerverein Schwingklub Thal-Gäu dafür entschieden die Arena, welche am Sonntag über 3000 Zuschauern einen Sitzplatz bietet, am Tag zuvor Kindern und Jugendlichen aus der Region zur Verfügung zu stellen.

Merken
Drucken
Teilen
Diese beiden Nachwuchsschwinger kennen keine falschen Berührungsängste.

Diese beiden Nachwuchsschwinger kennen keine falschen Berührungsängste.

zvg

Um die regionale Bevölkerung zu einem Teil des NWS-Schwingfest werden zu lassen, haben sich die Organisatoren etwas ganz Besonderes ausgedacht. So können alle Kinder und Jugendlichen bis zum 13. Altersjahr für einmal selber in die sogenannte Zwilchhose (Schwinghosen) steigen und in der grosszügigen Arena des NWS-Schwingfestes in Fulenbach ein erstes Mal selber Schwingerluft schnuppern.

Da die meisten den Schwingsport höchstens aus dem TV und den Zeitungen, im besten Fall aber von einer Teilnahme an einem Ferienpass kennen, werden nach einem gemeinsamen WarmUp durch fachkundige und erfahrene Schwinger die grundlegenden Regeln erklärt und erste Griffe und Schwünge ausprobiert.

Am Nordwestschweizerischen Schwingfest erhalten Jugendliche die Möglichkeit sich beim Schwingen zu versuchen.

Am Nordwestschweizerischen Schwingfest erhalten Jugendliche die Möglichkeit sich beim Schwingen zu versuchen.

zvg

Damit das Gelernte - auch unter realen Bedingungen - getestet werden kann, wird anschliessend in einem separatem Schwingfest unter den Nichtschwingern nach vier Kategoriensiegern gesucht.Im Vordergrund stehen dabei der Spass und für einmal selber ein «Böser» zu sein und so mit Freunden und Schulkameraden im Sägemehl unter fairen Bedingungen kämpfen zu können.

Damit es den interessierten und mitfiebernden Eltern, Verwandten und sonstigen Zuschauern nicht langweilig werden kann, stehen während dem ganzen Anlass kostenlose Sitzplätze zur Verfügung um die Kinder anzufeuern und zu motivieren. Der Anlass wird von erfahrenen Schwingern kommentiert, betreut und erklärt. Zudem wird bereits ab Samstagmittag die Festwirtschaft betrieben und der reichhaltige Gabentempel mit den Lebendpreisen (Sieger-Muni Caramel) lädt zu einer Besichtigung ein.

Weitere Infos unter www.nws2016.ch