Rasch lag das Heimteam mit 9:20 im Hintertreffen und verlor den Satz schlussendlich mit 18:25. Ab dem zweiten Satz ging Grenchen deutlich grössere Risiken ein und versuchte fortan das Spieldiktat selber in die Hand zu nehmen. Dies führte zu einem viel ausgeglicheneren Spiel und der zweite Satz ging ganz knapp an Grenchen. Dieser Teilerfolg gab dem Team das nötige Selbstvertrauen und in den Sätzen drei und vier verdienten sich die Grenchnerinnen mit einer spielerisch und kämpferisch einwandfreien Leistungen die wichtigen drei Punkte.

Bereits am kommenden Sonntag treffen die beiden Teams in der 5. Cuprunde wieder aufeinander.

Matchtelegramm:

TV Grenchen – VBC Bern 3:1 (18:25, 25:23, 25:19, 25:21)

DH Zentrum, Grenchen, 20 Zuschauer, Schiedsrichter: Suter, Jungen

TV Grenchen: Roth, Moser, Sumkova, von Roll, von Känel, Strasser, Meier, Möri, Chittaro, Coach: Cossi / abwesend: Jäggi

VBC Bern: Kaufmann, Meyer-Suarez, Abplanalp, Kölle, Müller, Guerra-Schmocker, Schläppi, Osann Baumann, Pescoulaz, Wagner, Coach: Suckow