Trampolin
Grenchner räumen im Zürcher Oberland gross ab

Am 4. Zürcher Oberländercup in Volketswil konnten die Grenchner Turner in Abwesenheit der Westschweizer Vereine gross auftrumpfen. Sie gewannen total sieben Medaillen, davon viermal Gold.

Merken
Drucken
Teilen
Die Grenchner Medaillengewinner (hinten von links): Adrian Simon, Fabio Hug, Tabea Grossenbacher, (vorne von links): Melina Moser, Luc Waldner, Noa Wyss.

Die Grenchner Medaillengewinner (hinten von links): Adrian Simon, Fabio Hug, Tabea Grossenbacher, (vorne von links): Melina Moser, Luc Waldner, Noa Wyss.

Zur Verfügung gestellt

In der Kategorie Open gewannen Fabio Hug und Tabea Grossenbacher beide Gold, obwohl nicht alles wie gewünscht lief. Adrian Simon zeigte bei den Junioren einen starken Auftritt und holte sich ebenfalls Gold. Silber gab es für Luc Waldner im U15 Elite Boys. Luana Taubers belegte im U13 Elite Rang acht.

Im National A der Frauen verpasste Ramona das Finale um 0.085 Punkte und belegte Rang fünf. Jasmin Blum belegte im National B der Frauen Rang 12, Celine Wüthrich und Evelyn von Allmen die Ränge 13 und 14 im U15 National Girls. Eine weitere Medaille konnte sich Noa Wyss im U13 National holen. Er überzeugte mit guter Haltung und gewann dieses Mal Bronze.

Einen tollen Wettkampf zeigte auch Melina Moser. Sie gewann den Vorkampf souverän, verpasste den Sieg aber im Finale wegen ihrer Nervosität. Dennoch reichte es ihr zur ersten Medaille, sie gewann Bronze. Léanne Ganz sprang ebenfalls ins Finale und wurde gute Sechste. Nicht gut lief es Justin Röthlisberger und Chloé Ganz, welch die Ränge 15 und 18 belegten.

Im Synchronturnen der Kategorie A doppelten Hug/Simon nach und gewannen auch hier. In der Kategorie C erreichten Blum/von Allmen das Finale und belegten den guten siebten Schlussrang. Ganz/Moser und Schmid/Wyss belegten die Ränge 16 und 19.