2. Liga interregional
Grenchen holt einen Zähler

Der FC Grenchen hat seinen Aufwärtstrend bestätigt: Nach dem überraschend deutlichen Sieg im Cup vor Wochenfrist gegen den FC Grünstern, holten sich die Uhrenstädter beim ebenfalls abstiegsbedrohten YF Juventus Zürich mit einem torlosen Remis den zweiten Saisonpunkt.

Daniel Martiny
Merken
Drucken
Teilen
FC Grenchen spielt gegen YF Juventus unentschieden.

FC Grenchen spielt gegen YF Juventus unentschieden.

Hans Peter Schläfli

In einer sehr intensiven, harten und temporeichen Partie trennten sich die beiden Mannschaften mit einem gerechten Unentschieden. Beide Teams kamen zu ihren Tormöglichkeiten, ohne jedoch zu reüssieren. Der FCG 15 besass seine beste Chance in der sechsten Minute der Nachspielzeit, als ein Akteur alleine vor dem Zürcher Keeper auftauchte, den "goldenen Matchball" jedoch vergab. Nachgespielt werden musste, weil sich der Grenchner Chris Lekeufack mit einer offenen Gesichtswunde verarzten lassen musste. Der Mttelfeldakteur wurde danach in eine Zürcher Klinik überführt.

Der Fokus der Grenchner ist nun ab sofort auf das Derby vom kommenden Samstag gegen den FC Subingen gerichtet. Angestrebt wird der erste Saisonsieg des FCG.

YF Juventus - Grenchen 0:0
Juchhof. – 180 Zuschauer. – SR Eggerschwiler.
Grenchen: Leuenberger; Tchoukouli, Schwaller, Schlatter (58. Lekeufack, 69. Madija), Krüttli; Ekoman, Schmid, Conde, Benguingue (64. Caroli); Laus, Pozan.