Schiessen
Gold, Silber und Bronze für die Solothurner

Fünf Jugendliche aus dem Solothurner Schiesssportverband konnten am Schweizerischen Jugendfinal mit dem Gewehr 50m teilnehmen und glänzten mit zum Teil sehr guten Leistungen.

Merken
Drucken
Teilen
Die junge Gina Gyger freut sich über den Gewinn einer Goldmedaille am Jugendfinale 50m in Buochs.

Die junge Gina Gyger freut sich über den Gewinn einer Goldmedaille am Jugendfinale 50m in Buochs.

NCH

Nach den Vorausscheidungen anlässlich der regionalen
Finals konnten nun in Buochs/NW die besten Nachwuchs-
schützen der Schweiz um Titelehren kämpfen.

Allen voran Gina Gyger, Oensingen, welche nach ihrem Sieg im Frühjahr auf 10m nun auch über 50m in der Kategorie G-U13A/G-U15A (liegend aufgelegt) siegte und damit die Goldmedaille überreicht bekam. Und dabei merkten die fünf Solothurner Schützinnen und Schützen, dass sich ihr grosser Trainingsaufwand lohnte und die Trainer sie bestens auf solche Wettkämpfe vorbereitet haben.

Bei den Jüngsten, der Kategorie G-U13A/G-U15A, welche nebst dem Schiessen (liegend aufgelegt) auch ihre Leistung in einem polysportiven Teil erbringen mussten, brillierte Gyna Giger, Oensingen, in beiden Disziplinen und siegte deutlich. Damit fügte sie ihrer noch jungen Karriere einen weiteren Erfolg bei, nachdem sie in diesem Frühjahr bereits im Wettkampf 10m zuoberst auf dem Podest war. Auf dem 18. Rang klassierte sich ihr Jan Buchwalder, Niederbipp.

Letztmals musste auch Tina Kaufmann, Heinrichswil, und
Paul Thüring, Hofstetten-Flüh, nebst dem Schiessen zum
polysportiven Teil antreten. Denn auch in der Kategorie
G-U13C/G-U15C gilt es zu beweisen, dass auch die
körperliche Fitness vorhanden ist. In der Qualifikation
erreichte Tina Kaufman den 2. Rang und damit den Final,
während Paul Thüring auf dem 14. Rang den Wettkampf
beenden musste. Im anschliessenden Final nach ISSF-Regeln
musste sich Kaufmann nur von Alessia Bolt (Wil) geschlagen
geben und klassierte sich damit auf dem hervorragenden
2. Rang (Silbermedaille).

Bei den ältesten Nachwuchsschützen, der Kat. G-U17D war nur ein Solothurner am Start, nämlich Tim Kaufmann,Heinrichswil. Sein Pensum bestand in der Qualifikation aus 40 Schüssen liegend-frei. Diesen Teil des Wettkampfes beendete er auf dem 8. Rang und schaffte damit noch ganz knapp die Finalqualifikation. Im Final konnte er seine Leistungen steigern und erreichte schlussendlich hinter Lukas Tschopp (Oberdorf/BL) und Annina Tomaschett (Surselva) den 3. Rang und die
Broncemedaille.

Die hervorragenden Leistungen der Solothurner

dokumentieren die gute Arbeit, welche von den
Verantwortlichen speziell im Solothurner
Nachwuchsförderkader geleistet wird. Dies bestätigt
auch Abteilungsleiter Rolf Kaiser, der Fritz Ryser,
Peter Brudermann und Pascal Gschwind für ihren
unermüdlichen Einsatz mit dem Nachwuchs dankt
und dabei nicht unerwähnt lässt, dass auch von den
Schützinnen und Schützen ein grosses, auch zeitliches
Engagement gefordert wird. Gerne hoffen wir, dass
die erreichten Platzierungen und Medaillen
Motivation sein werden für die nächsten Wettkämpfe. (nch)