Radsport

Gleich vier neue Namen im EKZ Racing Team

IM nächsten Jahr in anderer Besetzung: Das EKZ Racing Team mit Lukas Müller (vorne) und Fabian Lienhard (weiss, hinten).

IM nächsten Jahr in anderer Besetzung: Das EKZ Racing Team mit Lukas Müller (vorne) und Fabian Lienhard (weiss, hinten).

Mit 17 Siegen war die vergangene Saison eine der erfolgreichsten überhaupt für das Hägendörfer EKZ Racing Team. Dank dieser Leistungen resultierte im Tour-de-Suisse-Cup sowohl der (überlegene) Sieg in der Mannschafts- wie auch der Einzelwertung.

Trotz, aber auch wegen dieser Erfolge wird die Mannschaft in der nächsten Saison ein anderes Gesicht erhalten. Zwar bleiben Leistungsträger wie Fabian Lienhard, Simon Zahner oder Lukas Müller dem Team erhalten, doch es sind auch vier Abgänge zu verzeichnen. So wird zum Beispiel jenen des starken Bahnfahrers Théry Schir, und auch Patric Kottmann, Nico Brüngger und Vincent Kälin fahren 2015 nicht mehr für die Hägendörfer.

Dafür konnte Teamchef Kurt Bürgi vier sehr interessante neue Fahrer unter Vertrag nehmen. Es sind dies einerseits Dominic von Burg (19) und Simon Brühlmann (19), welche 2014 das Jahresklassement bei den Amateuren nach Belieben dominierten und als gute Allrounder gelten. Gabriel Chavanne (22) liess seine Qualitäten in den letzten Jahren vor allem als Zeitfahrer sowie auf der Bahn aufblitzen, konnte sich aber nicht mehr entscheidend verbessern.

Anders der Vierte im Bunde der Neuen: Natnael Mesmer (25). Der gebürtige Eritreer machte seit seiner Ankunft in der Schweiz 2012 riesige Fortschritte – trotz allem andere als idealen Bedingungen. Ein Rohdiamant, der bei Ausbildner Bürgi in den richtigen Händen gelandet ist.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1