Handball NLB

Glanzloser Sieg für den TV Solothurn gegen Wädenswil

Der TV Solothurn gewann das Spiel gegen Schlusslicht Wädenswil 33:31.

Der TV Solothurn gewann das Spiel gegen Schlusslicht Wädenswil 33:31.

Die Solothurner Handballer gewinnen auswärts gegen das Schlusslicht HC Wädenswil nur knapp mit 33:31. Mit diesem Sieg sind die Ambassadoren weiterhin in einen Vierkampf um den dritten Platz verwickelt.

Bereits am vergangenen Wochenende bei der Niederlage in Genf wurden zum Teil arge Schwächen und Unkonzentriertheiten in der Verteidigung aufgezeigt.

Diese Abstimmungsprobleme kamen nun auch gegen die eher klein gewachsenen Wädenswiler wieder zum Vorschein. Etliche Male wurden die Solothurner von den gegnerischen Angreifern überlaufen oder verloren unnötige Zweikämpfe, weil sie zu hoch verteidigten.

Der Verteidigung des TVS ist es geschuldet, dass sich im Spiel gegen den Tabellenletzten trotzdem ein spannendes und ausgeglichenes Spiel entwickelte. Es war an diesem Abend einmal mehr Nicolo Moggi (10 Tore) und Marco Kurth (13) zu verdanken, dass die Solothurner Mannschaft nie den Anschluss verlor. 

Letztes Aufbäumen von Wädenswil 

Nach der 15:14 Halbzeitführung für den TVS bäumten sich die aufopferungsvoll kämpfenden Spieler des HC Wädenswil noch einmal auf und erarbeiteten sich bis Mitte der zweiten Spielhälfte sogar einen 3-Tore Vorsprung. Solothurn musste reagieren und brachte mit Tatarinoff im Tor und Beer in der Abwehr zwei frische Kräfte. Diese taktischen Anpassungen verfehlten ihre Wirkung nicht und ermöglichte dem TVS einige Ballgewinne.

Die Zürcher Mannschaft um Trainer Herbst verteidigte wie gewohnt über 60. Minuten eine offensive 3:3-Variante. Eine Verteidigung, welche die Angreifer früh stört und so viele Ballgewinne ermöglicht.

Jedoch auch eine sehr Fragile. Denn wenn die Kräfte schwinden und die Verteidiger nicht mehr sauber stehen, entstehen hinter den drei vorgestellten Defensivleuten grosse Lücken für den Gegner. Und genau diese Müdigkeit verhalf dem TV Solothurn in der Schlussphase zur Wende. Am Ende gingen die Ambassadoren mit einem glanzlosen, aber dennoch wichtigen 33:31-Sieg vom Platz. 

Nächste Woche muss der TV Solothurn bereits am Freitag in die Sporthosen. Es steht das Spiel gegen die abstiegsbedrohte SG Yellow/Pfadi Winterthur an. Anspiel ist am Freitag, den 24. Februar um 20:00 Uhr in der Eulachhalle Winterthur.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1