Eishockey

Fussball und Inlinehockey: Der EHC Olten geht in der Saisonvorbereitung fremd

Auf den EHCO warten abwechslungsreiche und schweisstreibende Wochen bis zum Saisonstart Mitte September. (Archivbild)

Auf den EHCO warten abwechslungsreiche und schweisstreibende Wochen bis zum Saisonstart Mitte September. (Archivbild)

In gut drei Monaten beginnt die neue Eishockeysaison. Die EHCO-Akteure vergiessen bis dahin noch viel Schweiss, begeben sich aber auch auf ungewohntes Parkett. So misst sich eine Auswahl der Dreitannenstädter mit den Inlinehockeyanern des HC Laupersdorf und den Fussballern des FC Aarburg.

Bis am 15. September 2017, in gut drei Monaten, die neue Eishockeysaison beginnt, steht einiges an im Hause EHCO. Die Spieler haben diese Woche den zweiten Block ihres Sommertrainings begonnen. Nach einer Regenerationswoche stehen nochmals 5 intensive Trainingswochen an, bevor sich Team und Club am 8. Juli in die Sommerpause verabschieden.

Die erste Gelegenheit, das Team oder einen Teil davon in Action zu sehen, gibt es am 23. Juni im Kleinholz – bei einem Inlinehockey-Freundschaftsspiel gegen den HC Laupersdorf (ab 20 Uhr). Für den EHCO werden an diesem Abend folgende Spieler im Einsatz stehen: Torhüter Sandro Zaugg sowie die Feldspieler Marco Truttmann, Devin Muller, Anthony Rouiller, Ueli Huber, Marc Sahli, Cédric Schneuwly, Stefan Mäder, Stéphane Heughebaert, Cyrill Aeschlimann und Joachim Vodoz.

Einen Tag später, beim Fussballspiel gegen den FC Aarburg (ab 16.30 Uhr) tritt der EHCO mit mindestens 15, noch zu bestimmenden Spielern an. Letzter Termin vor den Sommerferien wird die 17. Generalversammlung der EHC Olten AG am 6. Juli sein. Diese findet erstmals über den Mittag statt, der offizielle Teil beginnt um 12 Uhr.

EHCO-Cup als Höhepunkt der Vorbereitung

Die Highlights im August und Anfang September bilden einerseits der 3. EHCO-Cup mit attraktiven Teilnehmern – nebst dem EHCO treten Fribourg-Gottéron, die Düsseldorfer EG, Straubing Tigers, EHC Freiburg und Hockey Thurgau an.

Andererseits reisen die Oltner dreimal ins Ausland; zuerst nach Deutschland an den Bietigheimer Ice Cup, danach für 5 Tage ins Trainingslager in Vorarlberg. Dort findet unter anderem ein Testspiel gegen Feldkirch statt. Schliesslich geht die Reise am 9. September für einen letzten Test zum EHC Freiburg.

Kurz nach Saisonstart steht dann bereits ein erstes Schlagerspiel an: Mittlerweile steht fest, dass die 1/16-Final-Cup-Partie gegen den SC Langenthal am Dienstag, 19. September im Kleinholz gespielt wird. (ts/pd)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1