Swiss League
Für diese Stockschlag-Attacke an EHCO-Stürmer Hüsler: Visp-Verteidiger Pascal Blaser für 6 Spiele gesperrt

Visp-Verteidiger Pascal Blaser wird wegen eines Stockschlags an EHCO-Stürmer Cédric Hüsler für sechs Spiele gesperrt und mit 1600 Franken gebüsst. Die Szene im Video.

Silvan Hartmann
Drucken
Teilen
Für seine aufsässige Spielweise bekannt: EHCO-Stürmer Cédric Hüsler geht den Gegenspielern unter die Haut.

Für seine aufsässige Spielweise bekannt: EHCO-Stürmer Cédric Hüsler geht den Gegenspielern unter die Haut.

freshfocus

Es passierte im Spiel in Visp in der 48. Minute: EHCO-Stürmer Cédric Hüsler macht das, wofür er bekannt ist, setzt abermals seinen Körper ein, spielt für den Gegenspieler immer wieder ein unbequemes, aber durchaus faires Forechecking, macht die Checks an der Bande fertig.

Ganz offensichtlich hatte Visp-Verteidiger Pascal Blaser damit seine liebe Mühe - und tickte nach 48 Minuten aus: Nach einem Check von Hüsler zieht er seinen Stock mit beiden Händen über den davonfahrenden EHCO-Spieler, der am Wadenbein getroffen wird und mit schmerzverzerrtem Gesicht auf die Bank humpelt. Glücklicherweise entkam er der Szene mit einer Prellung.

Die Szene war den Schiedsrichtern nicht entgangen, aus unerklärlichen Gründen bestraften sie Cédric Hüsler aber härter: Der Oltner wanderte für 2 plus 10 Minuten wegen Checks gegen den Kopf auf die Strafbank, während Blaser mit zwei Minuten davon kam.

Doch nun gibt die Liga bekannt: Pascal Blaser wird für seine Stockschlag-Attacke für sechs Spiele gesperrt und mit 1600 Franken gebüsst. Blaser hat bereits eine dieser sechs Spielsperren abgesessen.

Der EHC Olten gastiert auswärts beim EHC Visp. Das erste Duell gegen die Walliser konnte Olten zu Hause 4:2 gewinnen.
17 Bilder
Garry Nunn vor dem Tor von Visp-Goalie Dennis Saikkonen.
Olten-Topscorer Garry Nunn führt die Scheibe.
Dion Knelsen wird von Fabian Eggenberger bedrängt.
Die ersten 20 Minuten der Partie endete torlos 0:0.
Fabian Haberstich und Dion Knelsen (r.) im Zweikampf.
Melvin Merola (r.) im Duell mit Janis Elsener. Der Visper erzielte im 2. Drittel das zwischenzeitliche 2:0.
Sandro Brügger mit einem Abschluss vor Silas Matthys. Visp erzielte im zweiten Drittel drei Treffer.
Und wieder war es ein Mitteldrittel zum vergessen. Visp traf einmal bei Gleichstand, einmal in Überzahl und einmal im Unterzahl.
Jens Nater hat sich im zweiten Anschnitt am Ohr verletzt.
Evgueni Chiriayev mit einem Abschluss im zweiten Drittel.
Philipp Rytz im Einsatz.
Dion Knelsen gegen Torhüter Dennis Saikkonen und Valentin Pilet.
Oltens Cedric Maurer gegen Stefan Spinell.
Diego Schwarzenbach (r.) und Marc Steiner kämpfen um die Scheibe.
Enttäuschte Gesichter beim EHC Olten nach Spielschluss. Erneut gehen die Powermäuse als Verlierer vom Eis.
Olten-Trainer Fredrik Söderström kann mit der Reaktion auf die 0:6-Niederlage gegen Kloten nicht zufrieden sein.

Der EHC Olten gastiert auswärts beim EHC Visp. Das erste Duell gegen die Walliser konnte Olten zu Hause 4:2 gewinnen.

freshfocus