Fussball
Finalturnier des Volkswagen Masters in Solothurn

Am vergangenen Sonntag, 27. September 2015, wurde vor einer tollen Zuschauerkulisse im Stadion FC Solothurn das Schweizer Finalturnier des VW Junior Masters ausgetragen.

Jürg Naegeli
Drucken
Teilen
Die Junioren des FC Solothurn gaben auch gegen Kriens alles und gewannen mit 3:0.

Die Junioren des FC Solothurn gaben auch gegen Kriens alles und gewannen mit 3:0.

Jürg Naegeli

Die besten zehn FE-13-Mannschaften aus der ganzen Schweiz standen sich gegenüber und zeigten attraktiven Juniorenfussball. Der FC Basel siegte in einem spannenden Finale vor über 500 Zuschauern mit 2:1 und wird damit die Schweiz am Weltfinale 2016 in Frankreich vertreten.

Der FCS startete unglücklich mit 2 Niederlagen ins Turnier. Zur Eröffnung gab es ein 0:2 gegen den nachmaligen Turniersieger FC Basel und gleich anschliessend ein 0:4 gegen GC Zürich. Nach dem Mittag hatte sich das Team von Francisco Fernández dann aufgefangen. Dank klar verbesserter Leistung und vollem Einsatz gelangen 2 Siege gegen den SC Kriens (3:0) und Neuchâtel Xamax FCS (2:1).

Bei drei punktgleichen Mannschaften in seiner Gruppe siegte der FC Solothurn dann in den kleinen Finals klar gegen den FC Zürich (5:0) und beendete somit das Turnier auf dem guten 5. Schlussrang.

Rangliste

Rang 1 FC Basel
Rang 2 FC Luzern
Rang 3 FC St. Gallen
Rang 4 Grasshoppers
Rang 5 FC Solothurn
Rang 6 FC Zürich
Rang 7 FC Lausanne-Sport
Rang 8 SC Kriens
Rang 9 Neuchâtel Xamax FCS
Rang 10 FC Schaffhausen