Fussball 2. Liga Interregional
FC Subingen verliert in Lenzburg nach schwacher Leistung

Wieder keine Punkte für den FCS. Die Subinger unterliegen auswärts dem FC Lenzburg mit 2:1 und bleiben eine weitere Woche am Tabellenende.

Markus Panizzoli
Drucken
Teilen
Der FC Subingen (blau) verlor gegen den FC Lenzburg erneut und bleibt im Tabellenkeller. (Archivbild)

Der FC Subingen (blau) verlor gegen den FC Lenzburg erneut und bleibt im Tabellenkeller. (Archivbild)

Michel Luethi

In der zweiten Runde der laufenden Spielperiode traf der FCS auf den FC Lenzburg. Beide Mannschaften befanden sich vor dem Spiel unter dem «Strich» der Tabelle und benötigten somit dringend Punkte. Mit immerhin 12 Punkten präsentierte sich die Ausgangslage für den Gegner etwas besser als jene der Subinger, welche mit 8 Punkten als Tabellenschlusslicht positioniert sind. Man konnte also von einer spannenden und dynamischen Partie im Abstiegskampf zwischen dem FC Lenzburg und dem FC Subingen ausgehen.

Die Erwartungen schienen sich in der Anfangsphase auch zu bestätigen. Der FC Subingen kam sehr gut ins Spiel und verzeichnete während den ersten 20 Minuten sehr viel Ballbesitz. Es war definitiv ein anderer Auftritt als noch vor einer Woche gegen den FC Dulliken. Die Pässe kamen an, das Laufpensum wurde gesteigert und der direkte Weg zum Tor gesucht. Die beiden ersten Abschlüsse verzeichneten Brunner und Largiader.

Den eingeschlagenen Kurs konnten die Subinger jedoch nicht halten. Bereits nach 20 Minuten schien die Partie zu kippen. Das Spiel entwickelte sich nach und nach zu einem ideenlosen «Bäuele», bei dem keine der beiden Mannschaften wirkungsvolle Angriffe starten konnte. Seitens der Subinger können bis zur Halbzeit keine weiteren gefährlichen Aktionen genannt werden, während der FC Lenzburg in der 35. Spielminute nach einem Schuss aus 16-Metern am Torgehäuse scheiterte. Halbzeitstand 0:0.

Trotz eindringlichen Worten von «Elli» in der Kabine gelang auch der Start in die 2. Spielhälfte nicht wie gewünscht. Weiterhin fehlte dem FCS die nötige Aggressivität, der Druck auf das Tor und man konnte fast meinen, auch ein wenig der Wille. So war es nicht überraschend, dass in der 56. Minuten nach einer weiten Flanke Priore zum 1:0 für den FC Lenzburg abschliessen konnte.

Der FCS konnte sich von diesem Rückschlag nur schwer erholen. Diese Unsicherheit nutze Hövel bereits 6 Minuten nach dem 1-0 aus und schloss mit einem gezielten Schuss zum 2-0 ab. Der FCS war in der Folge bemüht, das Spiel doch noch zu drehen. Der Anschlusstreffer in der 87. Minute fiel jedoch zu spät und so verlor der FC Subingen auch das zweite Spiel der Rückrunde mit 2-1.

Das Team von «Elli» steht nun am kommenden Sonntag vor heimischem Publikum unter Siegeszwang. Das Duell gegen den FC Rothrist könnte im Abstiegskampf bereits eine kleine Vorentscheidung verheissen.