Fussball

FC Solothurn geht als Favorit ins Duell

Solothurn-Trainer Roland Hasler

Solothurn-Trainer Roland Hasler

Der FC Solothurn empfängt heute in der 1. Liga den FC Thun Berner Oberland U21 (Anstoss um 17.30 Uhr). Die Ambassadoren haben in den bisherigen zwölf Partien zehn Punkte mehr geholt als die Berner Oberländer und starten daher als Favorit.

Von einem gefestigten vierten Platz aus nimmt der FC Solothurn die letzten drei Vorrundenspiele in Angriff. Auf die kontinuierlich erarbeitete stabile Sicherheit baut Roland Hasler auch gegen den FC Thun Berner Oberland U21. «Wir bleiben ruhig und auf dem Boden wie in schlechten Zeiten», sagt der FCS-Trainer.

Die Entwicklung seit der unrühmlichen Dornach-Heimniederlage geht Schritt für Schritt weiter. «Physisch und mental sind wir bereit. Zudem treten wir auch gut organisiert und kompakt auf», unterstreicht der 52-Jährige den Aufwärtstrend. Ohne Verletzte und Gesperrte ermöglicht das breite Kader zudem Optionen, wie die Wechsel zwischen Juan Munoz und Dusan Ilic auf der rechten Aussenverteidigerposition. «Ich gebe keine Ruhe, weil immer etwas zu verbessern ist», fordert Hasler sein Team. (PRS)

Meistgesehen

Artboard 1