Fussball 2. Liga
FC Bellach: Im Minimum Platz 3 und Cupfinal

Nach dem Lauf in der Rückrunde 2016/17 will Sandro De Cubellis mit Bellach jetzt hoch hinauskommen.

Raphael Wermelinger
Drucken
Teilen
Teamfoto FC Bellach

Teamfoto FC Bellach

victor_fluri;zvg;

Es dauerte eine Weile, bis Bellach im Vorjahr unter dem damals noch neuen Trainerduo Sandro De Cubellis und Oscar Tavoletta auf Touren kam. Nach der Vorrunde noch auf Platz acht, steigerte sich Bellach in der Rückrunde dank sieben Siegen, drei Unentschieden und nur einer Niederlage noch um drei Ränge. Ihr grosses Highlight erlebten die Leberberger im Cup mit dem Finalsieg gegen den Türkischen SC Solothurn.

Somit kommt Bellach in dieser Saison zu einem frühen Leckerbissen. De Cubellis Team trifft im Schweizer Cup in der ersten Runde auf den FC Köniz aus der Promotion League. Nicht gerade das ganz grosse Los, doch dieses soll noch folgen, wenn es nach dem 41-Jährigen geht: «Eines unserer Saisonziele ist der Einzug in die zweite Runde im Schweizer Cup.» Auch die übrigen Ziele sind ehrgeizig formuliert: «Solothurner Cupfinal und in der Meisterschaft unter die besten drei Teams kommen.»

Im Gegensatz zur Mehrheit der Zweitliga-Trainer musste sich De Cubellis in der Vorbereitung nicht mit Ferienabwesenheiten herumärgern: «Wir hatten wenig Absenzen und gewann bisher jedes Testspiel.» Die Transferbilanz falle ausgeglichen aus. Die Abgänge – doch immerhin deren sechs – seien entweder Rücktritte oder nach Absprache erfolgt, betont er. «Wir konnten alle Spieler ersetzen, sind qualitativ sogar eher stärker. Das Kader ist ausgeglichener.»

Die grösste Stärke seiner Mannschaft sei der Teamspirit: «Wir sind als Einheit gewachsen, es gibt keine Einzelgänger mehr.» Etwas Kummer bereitet ihm das Startprogramm: Oensingen auswärts, Subingen daheim, Fulenbach auswärts. Fulenbach sieht De Cubellis übrigens als Geheimfavoriten in diesem Jahr. Er persönlich freut sich am meisten auf die Duelle gegen den FC Grenchen: «Oscar Tavoletta und ich haben beim FC Grenchen bei den Junioren und später in der 1. Liga gespielt.»

Kader FC Bellach

Trainer: Sandro De Cubellis

Co-Trainer: Oscar Tavoletta

Tor: Luca Palermo (93), Bogdan Costin Mateescu (85).

Abwehr: Sasa Mrkota (93), David Steiner (90), Berkin Sülüngöz (92), Rok Shkoreti (85), Mario Brcina (91), Michael Ammon (92), Valerio Mascolo (93).

Mittelfeld: Fatih Akbas (93), Shaban Arifi (88), Alban Xhema (84), Yanik Marthaler (97), Steven Schwab (96), Mario Cataldo (00), Antoni Barisic (91), Yves Kocher (82).

Angriff: Kevin Marthaler (93), Alessandro Fragale (85), Yanick Gloor (93), Wasili Bielmann (88).

Zuzüge: Mateescu (GS Italgrenchen), Brcina, Cataldo (beide FC Grenchen), Akbas (ohne Verein), Barisic (FC Zuchwil).

Abgänge: Kevin Frühauf (?), Olivier Allemann (2. Mannschaft), Ronny Joss (FC Selzach), Mathias Mejeh (?), Cédric Manyoki (2. Mannschaft), Samuel Bertschi (?)

Aktuelle Nachrichten